Direkt zum Hauptbereich

wA-Jugend: Aufstiegsrunde Teil 1

Endlich hatte das Warten ein Ende und der "grosse Sport" konnte beginnen.

In der ersten Qualifikationsrunde zum Aufstieg zur Oberliga der weiblichen A-Jgd trafen wir im schönen Rahden auf die JSG Isselhorst/Brockhagen, die HSG Gremmendorf/Angelmodde, sowie auf den Gastgeber TuS SW Wehe.

Da wir den vermeintlich schwächsten Gegner, mit der HSG Gremmendorf/Angelmodde gleich zum Auftakt hatten, standen wir gleich unter Zugzwang. Schließlich wollten wir ein Weiterkommen in die nächste Runde so früh wie möglich sichern.
Zum Auftakt agierten wir doch recht nervös, wollten vieles zu gut machen und der Ball war überall, nur nicht da wo er hin sollte. Durch unsere starke Defensivarbeit holten wir uns mehr und mehr Sicherheit fürs Spiel und konnten uns zur Pause auf 8:4 absetzen. In Durchgang zwei bekam Gremmendorf keinerlei Chance noch einmal ins Spiel zurück zu kommen. Vannesa und Sarah gaben ein ordentlichen Einstand und wir gewann gefahrlos 17:10.

Im Zweiten Spiel trafen wir dann auf den Oberliga erfahrenden Gastgeber aus Wehe. Leider haben wir uns den ersten Auftritt von Wehe gegen die JSG Biss angeschaut. Jetzt war der Respekt vor dem Tempohandball der Weher Mädels richtig groß. Da Angst bekanntlich hemmt, lagen wir zur Pause bereits hoffnungslos mit 17 : 6 zurück. Um so bemerkenswerter war dann unsere Körpersprache in Durchgang zwei.  Auch wenn wir klar mit 30 : 9 verloren haben, wir trugen den Kopf oben und nahmen den Kampf an.

Im letzten Spiel dieses langen Tages ging es dann gegen die JSG Biss um den Tabellenplatz zwei. Wir begannen rechtstark, führten schnell 5:2. leider verloren wir dann abrupt den Faden und spielten nicht mehr konzentriert genug. Fehler schlichen sich zu Hauf ein und wir lagen zur Pause verdient mit 13 : 10 im Hintertreffen. Doch wer geglaubt hat, dass es das nun für uns gewesen ist, der irrte doch gewaltig. Wir warfen noch einmal alles in die Waagschale, was wir noch an " Körnern " hatten. Wir zogen das Tempo von Minute zu Minute an und die JSG Biss bekam immer grössere Probleme mitzuhalten.  Ja und dann war da ja auch noch Sarah. Nicht nur das sie ihre Nervösität im laufe des Tages immer mehr ablegte, nein sie war der Rückhalt in dieser zweiten Hälfte der nötig war, damit wir dieses Spiel drehen konnten. Endstand 23:20 und somit Tabellenplatz zwei.

Besonders habe ich mich darüber gefreut, dass wir die Breite des Kaders voll ausgenutzt haben. Das jede Spielerin Verantwortung übernommen hat und wir somit nicht so leicht auszurechnen waren.
Fortsetzung folgt....

Es spielten: Sarah, Marie F.(2), Finja(2), Jule(2), Alicia(10), Janet, Anna(3), Nadine(12), Paula, Marie K.(3), Vanessa(6), Caro(9)

Beliebte Posts aus diesem Blog

Frohe Weihnachten...

Die JSG Bielefeld 07 wünscht allen Aktiven, Passiven, Fans und Sponsoren ein frohes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr. Genießt die "Handballfreien Tage" und das wir uns Gesund im neuen Jahr wiedersehen!!!

Einstellung des Jugendspielbetriebs und des Trainings

"Der Handballverband Westfalen bedauert, mitteilen zu müssen, dass aufgrund der das Corona-Virus betreffenden Lage bis auf weiteres alle Veranstaltungen, Sitzungen und Maßnahmen des Handballverbandes Westfalen abgesagt sind. Diese Entscheidung wurde nach intensiver Absprache zwischen allen Handball-Landesverbänden, Sportfachverbänden und Spitzenverbänden getroffen. Grundlage der Entscheidung ist die neue Beurteilung der Gesamtlage durch die WHO und die damit verbunden Einstufung des Coronavirus als Pandemie. Der Spielbetrieb im Kinder- und Jugendbereich wird ab heute, Donnerstag 12.03.2020, 16:00 Uhr für die Saison 2019/2020 eingestellt. Der Erwachsenenspielbetrieb ruht bis auf weiteres. Spätestens zum 19. April 2020 wird über eine mögliche Wiedereinsetzung des Spielbetriebs der Seniorenmannschaften der Saisonwertungen in den jeweiligen Ligen entschieden und veröffentlicht. Im Bereich der Talentförderung werden ebenfalls alle Trainingsmaßnahmen, Sitzungen, Besprechung und Verans