Direkt zum Hauptbereich

weibl. D 2-Jugend: Herford war heute eine Nummer "zu groß"

JSG 07 - VfL Herford (5:8) 13:15


Zu ungewohnter Zeit am frühen Donnerstagabend um 17:30 Uhr hatten wir unser Nachholspiel gegen die Mädels des VfL Herford. Wir kannten die Herforderinnen noch aus der Pokalrunde. Von daher wussten wir, auf was für einen langgewachsenen Gegner wir treffen würden.
Hinzu kam, dass wir leider grippebedingt auf einige Spielerinnen verzichten mussten.


Aber "Bange machen gilt nicht", sagt unser Trainer des Öfteren. Wir nahmen die Situation so an, wie sie war. Dankenswerterweise hat uns Lilly B. aus der D1 ganz kurzfristig noch unterstützt. 👍

Mit dem ersten Angriff gelang uns das frühe 1:0, woraufhin Herford aber postwendend ausgleichen konnte. Dann dauerte es bis zur 6. Minute, ehe der dritte Treffer (1:2) fiel. Die Herforderinnen konnten gegen unsere schnelle Abwehr ihre körperliche Überlegenheit nicht ausspielen. Da auch wir leider manchmal etwas unkonzentriert abschlossen, oder schlicht die falsche Ecke anvisierten (😏) blieben Tore zunächst Mangelware. Nach 13 gespielten Minuten hieß es erst 2:4. Erst dann nahm das Spiel fahrt auf. Aus unserer Sicht waren es "leider" die Herforderinnen, die vorlegten und bis zur Halbzeit auf 5:8 etwas davon ziehen konnten.

Unser Trainer sagte uns in der Halbzeitpause, das wir bitte noch nicht aufgeben sollen. Das Spiel wäre noch keineswegs entschieden. Wenn es uns gelingt, noch schneller und somit noch näher an der Gegenspielerin zu agieren, könnten wir das Spiel noch lange spannend gestalten.

Und so sollte es dann auch tatsächlich kommen. Obwohl die Herforderinnen sichtlich frischer aus der Pause kamen und bis zur 27. Minute auf 7:12 davon zogen, gaben wir nicht auf. Im Gegenteil wir kämpften uns noch einmal heran und hatten beim Stand von 11:12 tatsächlich noch einmal die Chance zum Ausgleich. Doch leider ging der Wurf knapp am Tor vorbei...

Dann machte sich der große körperliche Aufwand und die hier und da noch nicht ganz abgeklungene Erkältung bemerkbar. Leider mussten wir in den folgenden vier Minuten den VfL auf 11:15 davon ziehen lassen. Dies war quasi die Entscheidung, obwohl wir mit der vierten oder fünften Luft noch einmal zum Endstand von 13:15 verkürzen konnten. 

Immerhin haben wir somit "wenigstens" die zweite Halbzeit für uns entscheiden können.

Über die ganze Zeit haben uns alle drei im Tor eingesetzten Mädels (Nele, Julia und Lotti -mit unterschiedlichen Einsatzzeiten) mit insgesamt 17 Paraden (!) im Spiel gehalten. Das wir hier in Zukunft mindestens eine Alternative haben, wird bestimmt noch wichtig werden... 

Natürlich gewinnt man ein Spiel lieber, als das man es verliert, aber es musste an diesem Abend niemand traurig oder sogar enttäuscht die Halle verlassen.

Mädels ihr habt prima gekämpft und alles gegeben. Viel mehr kann man sich nicht wünschen!

Es spielten: Lina (6 Tore), Nele (4), Jana (1), Lilly B. (1), Paula (1), Leonie, Lotti, Julia, Giulia, Malaika

Weiter geht es schon am kommenden Samstag um 13:00 Uhr in der Halle der Gesamtschule Schildesche gegen den CVJM Rödinghausen. 

Wir freuen uns auf Eure Unterstützung!

Beliebte Posts aus diesem Blog

Einstellung des Jugendspielbetriebs und des Trainings

"Der Handballverband Westfalen bedauert, mitteilen zu müssen, dass aufgrund der das Corona-Virus betreffenden Lage bis auf weiteres alle Veranstaltungen, Sitzungen und Maßnahmen des Handballverbandes Westfalen abgesagt sind. Diese Entscheidung wurde nach intensiver Absprache zwischen allen Handball-Landesverbänden, Sportfachverbänden und Spitzenverbänden getroffen. Grundlage der Entscheidung ist die neue Beurteilung der Gesamtlage durch die WHO und die damit verbunden Einstufung des Coronavirus als Pandemie. Der Spielbetrieb im Kinder- und Jugendbereich wird ab heute, Donnerstag 12.03.2020, 16:00 Uhr für die Saison 2019/2020 eingestellt. Der Erwachsenenspielbetrieb ruht bis auf weiteres. Spätestens zum 19. April 2020 wird über eine mögliche Wiedereinsetzung des Spielbetriebs der Seniorenmannschaften der Saisonwertungen in den jeweiligen Ligen entschieden und veröffentlicht. Im Bereich der Talentförderung werden ebenfalls alle Trainingsmaßnahmen, Sitzungen, Besprechung und Verans

männl. C-Jugend: Pokalfinale und Saisonvorbereitung

Die männl. C-Jugend konnte sich für das Endturnier der diesjährigen Pokalrunde qualifizieren. Dies war zunächst durch die neu zusammengestellte Mannschaft nicht zu erwarten, durch gute Trainingsleistungen und starken Spielen zogen wir unter dem Strich aber verdient in die Finalrunde ein. Hier mussten wir uns allerdings den starken Gegner aus Spradow und Rödinghausen geschlagen geben. Für unsere weitere Entwicklung sind die gewonnenen Erfahrungen viel wert! In der weiteren Saisonvorbereitung spielten wir die Beachturniere in Löhne und Hahlen. Besonders hervorzuheben ist unser 5. Platz beim stark besetzen Rasenturnier in Hesselteich. Dort konnten wir starke Gegner wie TG Hörste und die Spvg Steinhagen hinter uns lassen. Siegerehrung Hesselteich Nun stehen die Sommerferien vor der Tür und Erholung steht auf der Tagesordnung, bevor es dann wieder losgeht. Die Entwicklung der Jungs in den wenigen Wochen ist durchweg positiv und wir blicken auf eine vielversprechende Saison in überg