Direkt zum Hauptbereich

Posts

wC1: Happy New Year

 

Spiel- und Trainingsbetrieb ab sofort unterbrochen.

Wie sich bereits in den letzten Tagen aus den Presseberichten angedeutet hat, haben wir nun Sicherheit was die Durchführung unseres Handballsports angeht; auch wenn die Ausarbeitung/Veröffentlichung der aktualisierten CoronaSchutzVerodnung noch aussteht. Die Sportstätten werden geschlossen und Kontaktsport wird verboten. Beide Maßnahmen gelten (voraussichtlich) vom 2. bis 30. November 2020 Die JSG-Leitung hat gemeinsam entschieden, dass wir diese Maßnahmen sofort umsetzen. Bleibt gesund! 😷

Maskenpflicht in der Halle ausgeweitet

  Aufgrund des stark angestiegenen 7-Tages-Inzidenz-Wertes, der in Bielefeld aktuell (Sonntag, 18.10.2020) bei 56,6 liegt, ist nun mit weiteren Einschränkungen zu rechnen, die auch die Austragung der Handballspiele in den Bielefelder Sporthallen betreffen. Ab sofort gilt bis auf Weiteres für Zuschauer eine generelle Maskenpflicht während des gesamten Aufenthalts in der Halle bei den Heimspielen der JSG Bielefeld 07. Unser Hygiene- und Infektionsschutzkonzept haben wir entsprechend angepasst. Es ist weiterhin an folgender Stelle zu finden:  Hygiene- und Infektionsschutzgesetz Über weitere evtl. Maßnahmen halten wir Sie und Euch an dieser Stelle auf dem Laufenden.

mC1: Ballverluste verhindern Abschlusssieg gegen LöMO

  JSG Bielefeld 07 - JSG LöMO 19:24 (7:13) Nachdem die letzten drei Spiele gegen drei Gegner bestritten werden mussten, die allesamt eine Nummer zu groß für uns waren, stellte sich mit LöMO ein Gegner auf Augenhöhe bei uns vor. Und so konnte sich in den ersten 10 Minuten keine Mannschaft Vorteile erspielen - schade, denn wir hatten in dieser Phase einige Ballgewinne, die wir leider nicht bestrafen konnten. So stand es, da keine Mannschaft im Angriff überzeugt 3:4. Dann schwang das Spiel zu Gunsten von LöMO allerdings um. Wir verloren nun oft einfach den Ball und wurden im Gegensatz zu LöMO konsequent dafür bestraft. Da wir auch weiterhin große Schwierigkeiten im Angriff hatten, da wir den Ball nach guten Aktionen nicht weitergespielt bekamen und wir in der Abwehr die Einläufer nicht vom Tor weghalten konnten, war LöMO plötzlich auf 6 Tore weg. In der zweiten Halbzeit gelang uns dann vieles besser: Wir kassierten nicht mehr so oft den Ball, konnten die Einläufer vom Tor weghalten und sp

mC1: Gegen Jölle keine Schnitte

 JSG Bielefeld 07 - TuS 97 13:53 (5:29) Im vorletzten Aufstiegsspiel hatten wir die oberligaerfahrene Truppe aus Jöllenbeck zu Gast. Die Geschichte ist schnell erzählt: Der Gegner war uns körperlich, taktisch, technisch und auch in Sachen Selbstbewusstsein sehr deutlich überlegen. So mussten wir uns deutlich geschlagen geben.

mC1: Ohne 5 gegen Rödinghausen

  CVJM Rödinghausen - JSG Bielefeld 07 40:22 (25:12) Im nächsten Spiel der Aufstiegsrunde waren wir zu Gast beim CVJM Rödinghausen. Leider hatte sich die Personalsituation seit Donnerstag noch verschlechert. So verblieben uns von unserem 11-köpfigen Kader gerade einmal 6 Spieler. Ein großes Sonderlob geht hier vorab wiedereinmal an Freddy, Daniel und Cinar, die sich abermals zur Unterstützung bereit erklärt haben und eine überzeugende Leistung zeigten. Auf Grund dieser Ausgangslage blieb uns als Ziel nur alles zu geben und das Beste drauß zu machen. Und alles gegeben haben wir 50 Minuten lang. Leider waren wir insbesondere in den ersten 25 Minuten dabei noch zu sehr eingeschüchtert durch die längen Vorteile unserer Gegner. So griffen wir abermals nicht konsequent genug an und erlaubten so den Gegnern viele Pässe abzufangen. Die daraus resultierenden Gegenstöße verwandelte Rödinghausen leider genauso sicher wie Altenhagen-Heepen. Und leider bekamen wir auch Rödinghausen im Positionsangr

mC1: Gegen TSG A-H Grenzen aufgezeigt bekommen

  TSG Altenhagen-Heepen - JSG Bielefeld 07 36:10 (17:5) Im dritten Spiel der Aufstiegsrunde setzte es eine sehr deutliche Niederlage gegen die TSG Altenhagen-Heepen. Das Spiel in dem wir auf 3 (nach 5 Minuten dann auf 4) wichtige Spieler verzichten mussten, zeigte uns offensiv und defensiv deutlich unsere Grenzen auf. Dabei begannen wir das Spiel ordentlich. Die ersten 5 Minuten konnten wir gut mitspielen und es stand 2:2. Doch im Anschluss agierten wir nicht mehr mit der nötigen Überzeugung und Konsequenz in Richtung des gegnerischen Tors. Die cleveren Gäste nutzten dies um Anspielstationen zuzustellen, Bälle abzufangen und so ihr gnadenloses Tempospiel, welches wir im gesamten Spielverlauf nicht stoppen konnten, aufzuziehen. Schafften wir es doch einmal die Gegner in den Positionsangriff zu bringen, waren diese auch so nicht für uns zu stoppen. Im Ergebnis konnten sich die Gäste so schleunig absetzen und das Spiel früh für sich entscheiden. Leider gelang uns selbst in der Folge nicht

mC1: Zweiter Sieg in der Aufstiegsrunde

HT SF Senne - JSG Bielefeld 07 21:31 (9:19) Auch in unserem zweiten Spiel in der Oberligaquali konnten wir überzeugend gewinnen. Von Beginn an waren wir in der Abwehr schnell auf den Beinen und konnten so den statisch agierenden Gegner von unserem Tor fern halten. Im eigenen Angriff waren wir einfach flinker als die großgewachsenen Gegner. Ein Pass in den Lauf und der Gegner war oft geschlagen, sodass wir zu einer Torchance kamen. Die zweite Halbzeit lief es dann auf unserer Seite nicht mehr so wach in der Abwehr und agierten selber im Angriff sehr fahrig. So konnten wir den Abstand zum Gegner nicht mehr ausbauen. Da dieser den Abstand aber auch nicht mehr verkürzen konnte, geriet unser Sieg nicht mehr in Gefahr. Wir haben uns damit souverän für die Aufstiegsrunde 2A qualifiziert. In dieser Treffen wir auf die Plätze 1-2 der beiden anderen Gruppen.

mC1: Auftaktsieg in der Aufstiegsrunde

  JSG Bielefeld 07 I - JSG Lenzinghausen/Spenge 37:21 (19:11) Am vergangenen Donnerstag startete die mC1 in die diesjährige Aufstiegsrunde. Das Spiel war das erste Spiel seit gut einem halben Jahr für die Jungen und damit eine echte Wundertüte.

Hygienekonzept für den Spielbetrieb

  Heute Abend wurde das erforderliche Hygiene und Infektionsschutzkonzept für den Spielbetrieb mit Zuschauern der JSG Bielefeld 07 beschlossen. Hygiene- und Infektionsschutzkonzept Ludwig Vogel, Frank Luge, Kevin Göldner, Lutz Kleimann

Hygienekonzept der JSG

Auf Grund der sich zunehmend lockerenden Lage haben sich die Verantwortlichen der JSG gemeinsam überlegt wie man wieder in einen Trainingsbetrieb einsteigen kann. Dazu soll zunächst ein Outdoortraining stattfinden. Um dieses zu ermöglichen wurde ein Hygienekonzept entwickelt. Dieses besteht aus Regeln zur Minimierung der Infektionsgefahr und setzt voraus, dass Eltern und Kinder sich zur Einhaltung der Regeln verpflichten. Die aktuellen Hygieneregeln und den Kenntnisnahme- und Erklärungsbogen finden sie hier: Hygieneregeln_JSG_outdoor_14.6.2020.pdf Kenntnisnahme- und Erklärungsbogen.pdf

Noch kein Trainingsbetrieb möglich

 Noch kein Trainingsbetrieb möglich Seit dem 11. Mai ist in Bielefeld wieder ein kontaktloser Outdoorsportbetrieb möglich. Dies gilt jedoch unter strengen Auflagen. Der JSG-Vorstand und unsere Trainer haben sich im Verlauf der Woche zusammengesetzt und diese aktuelle Situation besprochen. Leider mussten wir dabei zum Ergebnis kommen, dass diese Auflagen für uns nicht zu realisieren sind. Aus diesem Grund haben wir uns entschieden im Mai noch keinen Trainingsbetrieb anzubieten. Gleichzeitig ist uns allen jedoch sehr daran gelegen, dass wir so schnell wie möglich wieder zusammenkommen können. Daher hoffen wir sehr auf die Lockerungen, die ab dem 30. Mai in Kraft treten sollen. Wir werden uns daher sobald Details hierzu bekannt sind, erneut zusammensetzen und die Möglichkeiten eines Trainingsbetriebs besprechen. Sobald wir hierzu neue Informationen haben, hört Ihr erneut von uns. Lasst uns bis dahin alle fest die Daumen drücken, dass wir uns im Juni wieder sehen können! Bleibt gesun

Mund-Nasen-Bedeckung (Community-Masken) für die JSG

Seit dem 12. März 2020 ruht der Ball auch bei uns. Zumindest findet seit dem Tag kein Trainingsbetrieb, oder gar ein Spiel mehr statt. Vieles, was wir alle noch Anfang des Jahres vermutlich für undenkbar gehalten haben ist seit Wochen Realität. Dazu gehört neben vielen Dingen nun auch das Tragen von sogenannten Community-Masken. Das Robert-Koch Institut (RKI) revidierte Ende März/Anfang April seine anfängliche negative Haltung zu den  Community-Masken und sagte, dass diese unter Umständen zum Schutz Dritter beitragen kann. Schon zu diesem Recht frühen Zeitpunkt war zu erkennen, dass wir auf eine "Empfehlungshaltung" zusteuern würden, welche heute (22.April 2020) sogar zu einer Pflicht in bestimmten Situationen (ÖPNV, Einkaufen,...) ausgeweitet wurde. Buchstäblich über Nacht wurde die Idee geboren, eigene Masken für unsere Handballkids, deren Eltern, Geschwister,... anfertigen zu lassen. Die Fa.  Fast52  aus Schildesche, uns schon länger mit vor Ort gefertigter Sport