Gem. E-Jugend: Bisher beste Saisonleistung



JSG Bielefeld 07 – TuS Brake 12:31 (5:14)

Auch wenn ein Blick auf das Ergebnis es nicht unbedingt vermuten lässt, unser Team hat am vergangenen Sonntag insbesondere im Angriff die bisher beste Saisonleistung gezeigt.

Mit dem TuS Brake hatten wir wiederum eine Mannschaft zu Gast, welche fast komplett aus Spielerinnen und Spielern des Jahrgangs 2005 bestand und bisher sechs von sieben Spielen deutlich gewonnen hat.
Woher auch immer, dies schienen auch die Kids gewusst zu haben. Nervosität und Unruhe machte sich schon vor dem Spiel in der Umkleide breit. Völlig ungewöhnlich war, dass einige Spielerinnen bzw. Spieler am liebsten zunächst auf der Bank gesessen hätten…

Doch mit dem Anpfiff legte sich diese Nervosität komplett. Wir begannen mit einem sehr konsequenten Abwehrverhalten und zeigten auch eine gute Ballsicherheit im Spiel nach vorne. So hielten wir bis etwa zur 8. Minute ein respektables und bis dahin auch verdientes 2:2 Unentschieden.
Leider folgte dann die erste von insgesamt 2 unkonzentrierten Phasen. Die Braker kamen plötzlich relativ mühelos immer wieder an den Ball und konnten so in den nächsten 5 Minuten sieben Tore in Folge erzielen und setzten sich so auf 2:9 ab.
Die letzten sieben Minuten der ersten Halbzeit haben wir uns aber wieder gut gefangen und spielten wieder „auf Augenhöhe“ mit den Brakern. Mit dem Ergebnis von 5:14 ging es schließlich in die Pause.

Die 2. Halbzeit hatte dann zwei völlig unterschiedliche „Gesichter“. Die Pause schien uns überhaupt nicht bekommen zu sein. Wir fanden plötzlich überhaupt keine Bindung mehr zum Spiel und es wurde auch nicht mehr so richtig gekämpft. Innerhalb der Spielminuten 21 bis 30 zog der TuS Brake auf 5:28 Tore davon!
In den letzten 10 Minuten wurden wir aber nicht vollkommen „auseinander genommen“, sondern es folgte die bisher eindeutig beste (und auch schönste!) Saisonleistung. Plötzlich hatten wir die großgewachsenen Goalgetter des TuS Brake wieder gut unter Kontrolle und konnten wieder unser eigenes Spiel wieder aufnehmen.
Unter den staunenden Augen der Zuschauer (und Trainer) wurde plötzlich wunderschön kombiniert und dank kluger Pässe, bspw. von Carlotta und Nele standen wir im Angriff blank und konnten ungehindert einnetzen. In diesen letzten 9 Minuten schien insbesondere bei Jonas endlich der Knoten geplatzt und er erzielte drei sehr schöne Treffer.
Die 2. Hälfte von Halbzeit 2 haben wir mit 7:3 Toren für uns entscheiden können, so dass am Ende ein 12:31 auf der Anzeigentafel stand.

Wie schon im letzten Spiel gab es auch dieses Mal erfreulich viele unterschiedliche Torschützen.
Unsere Tore erzielten dieses Mal: Jonas (5), John (2), Martin (2), Carlotta (1), Fynn-Neelis (1) und Mert (1).
 

Beliebte Posts