Direkt zum Hauptbereich

gem. E-Jugend - Kreisliga: 10 Tore Niederlage gibt das Spiel "verfälscht" wieder…

JSG Handball LöMO - JSG Bielefeld 07  23:13 (10:5)


Nicht immer stimmt das, was man vom Spiel wahrnimmt mit dem Überein, was die "nackten Zahlen" der Anzeigetafel nach dem Abpfiff verkünden.

Das Spiel bei der JSG LöMO war -zumindest für mich als Trainer- so ein Spiel. Eigentlich gibt es "Eigentlich" eigentlich nicht, aber eigentlich wird vermutlich niemand widersprechen, wenn ich sage, 10 Tore Unterschied sind zu deutlich für dieses Spiel.

Bedauerlicherweise konnten wir unsere Fahrt nach Löhne nur mit 8 Spielerinnen und Spielern antreten, so dass uns nur ein Auswechselspieler zur Verfügung stand. Dennoch gingen wir optimistisch ins Spiel und legten auch früh mit dem 0:1 vor. Dass dies für das gesamte Spiel die einzige Führung bleiben sollte, ließ sich zu diesem Zeitpunkt noch nicht erahnen. Wir hielten aber trotzdem bis etwa Mitte der ersten Halbzeit gut mit und konnten das Spiel über einen 3:2, sowie 5:3-Rückstand offen gestalten. Da LöMO über die ganze Spielzeit mit zwei, drei schnellen Spielern "Gegenstoßhandball" spielte, zerrte das Spiel immens an unseren Kräften. So mussten wir leider abreißen lassen und LöMO konnte sich bis 2 Minuten vor Ende der 1. Halbzeit auf 10:3 absetzen.

In dieser Phase wechselten sich quasi die ersten Spieler völlig erschöpft selbst aus. Die folgende Auszeit nutzten wir daher auch nicht für taktische Maßnahmen; ich wollte der Mannschaft lediglich 60 Sekunden Verschnaufpause verschaffen. Tatsächlich konnten wir im Anschluss noch einmal um zwei Tore zum Halbzeitstand von 10:5 verkürzen.

Auch die dringend erwartete Halbzeitpause versuchten wir zur Regeneration zu nutzen. Natürlich hatten wir auch Fehler in unserem Aufbauspiel (ungenaue Pässe, Schritt- und Prellfehler), aber was sollten wir taktisch besprechen, wenn unser Hauptproblem war, dass der Gegner mit den oben genannten zwei, drei schnellen Spielern sein ganzes Spielsystem auf Gegenstöße (also schnelle und weite Bälle nach vorne) abstellte und wir zumindest an diesem Tag physisch nicht über 40 Minuten mithalten konnten?

Mit einer riesigen Energieleistung kämpften wir uns bis etwa Mitte der zweiten Halbzeit noch einmal auf 14:11 heran. Hatten wir den Ball erst kontrolliert in den eigenen Reihen, haben wir teilweise sehr schönen Kombinationshandball gespielt. Wenn wir jetzt im Angriff nicht drei oder vier mal im Kreis gestanden hätten und wären die erzielten Tore  nicht (berechtigterweise!) abgepfiffen worden, wären die letzten Minuten sicherlich anders verlaufen, denn LöMO wirkte in dieser Phase durch unser sicheres Pass- und Kombinationsspiel ziemlich verunsichert. In den letzten 10 Minuten verließen uns dann jedoch nach und nach immer mehr die Kräfte und die Beine wurden immer schwerer. Hieran konnte auch die zweite von uns genommene Auszeit nicht mehr viel ändern. So mussten wir den Gegner zum Schluss auf 23:13 davon ziehen lassen.

In diesem Spiel hat der Tempohandball gegen den "schöneren" Handball gewonnen.
Vor 14 Tagen nach unserem Gastspiel beim hochfavorisierten TuS 97 Bielefeld/Jöllenbeck sprach Kevin davon, dass jeder einzelne Spieler sehr stolz auf die Leistung sein konnte. Dieses Lob kann ich für das gestrige Spiel nur wiederholen!

Es spielten: Nele (Tor), Fynn Neelis  (4), Paula (3), Jonas (2), Julia (2), Martin (1), Nils (1), Jana

Am kommenden Wochenende haben wir wieder einen „Doppel-Heimspieltag“.
Um 14:30 Uhr spielt die E2 gegen HSG Quelle/Ummeln. Um 16:15 Uhr spielt die E1 gegen  die JSG Lenzinghausen-Spenge. Beide Spiele finden in der Dreifach-Halle der Gesamtschule Schildesche statt. Wir freuen uns auf zahlreiche Unterstützung!

Beliebte Posts aus diesem Blog

Frohe Weihnachten...

Die JSG Bielefeld 07 wünscht allen Aktiven, Passiven, Fans und Sponsoren ein frohes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr. Genießt die "Handballfreien Tage" und das wir uns Gesund im neuen Jahr wiedersehen!!!

männl. C-Jugend: Pokalfinale und Saisonvorbereitung

Die männl. C-Jugend konnte sich für das Endturnier der diesjährigen Pokalrunde qualifizieren. Dies war zunächst durch die neu zusammengestellte Mannschaft nicht zu erwarten, durch gute Trainingsleistungen und starken Spielen zogen wir unter dem Strich aber verdient in die Finalrunde ein. Hier mussten wir uns allerdings den starken Gegner aus Spradow und Rödinghausen geschlagen geben. Für unsere weitere Entwicklung sind die gewonnenen Erfahrungen viel wert! In der weiteren Saisonvorbereitung spielten wir die Beachturniere in Löhne und Hahlen. Besonders hervorzuheben ist unser 5. Platz beim stark besetzen Rasenturnier in Hesselteich. Dort konnten wir starke Gegner wie TG Hörste und die Spvg Steinhagen hinter uns lassen. Siegerehrung Hesselteich Nun stehen die Sommerferien vor der Tür und Erholung steht auf der Tagesordnung, bevor es dann wieder losgeht. Die Entwicklung der Jungs in den wenigen Wochen ist durchweg positiv und wir blicken auf eine vielversprechende Saison in überg