Direkt zum Hauptbereich

wB-Jugend: 1000 km für den Oberligaaufstieg

Oberliga, Oberliga, hey, hey...

ertönte es nach dem letzten Spiel in Bösperde-Menden. Dort hatten gerade die Mädels vom DJK Everswinkel die JSG Detmold geschlagen und nicht nur sich, sondern auch uns, als "allerletzten" Verein in die Oberliga geworfen. Wir waren punktgleich mit Detmold, haben aber den direkten Vergleich gewonnen. Und so tanzten beide Mannschaften gemeinsam in der Sporthalle.


Aber erst einmal von Anfang an:

1. Runde in Schwerte
Als Viertplatzierter der Kreisquali fuhren wir am 28.5. früh morgens nach Schwerte, um uns in der Oberliga-Quali zu messen. In Schwerte trafen wir in unserem ersten Spiel auf den Gastgeber, den wir vorher schon als Favoriten ausgemacht hatten und mussten relativ schnell merken, in dem Spiel gibt es nichts zu holen. Das Spiel ging klar mit 19:8 an Schwerte.

Wenn wir bei diesem Turnier eine Chance zum weiterkommen haben sollten, so sollte das zweite Spiel gegen JSG Tecklenburger Land schon gewonnen werden. Nach den einzelnen Kreisqualirunden, war das auch die Mannschaft, die am ehesten zu schlagen war. Nach der Kabinenansprache ging es konzentriert ans Werk, und siehe da, plötzlich stand eine ganz andere Mannschaft auf dem Spielfeld und spielte die Mädels der JSG Tecklenburger Lan an die Wand und gewann 20:0 !!!

Das dritte Spiel gegen die TG Hörste ging zwar 18:10 verloren, bis zur Halbzeit spielten wir aber auf Augenhöhe, mussten nur in der zweiten Halbzeit abreissen lassen. Die körperliche Überlegenheit des Gegners und die Wärme in der Halle, waren die entscheiden Kriterien.

Beim letzten Spiel gaben wir noch einmal alles und unterstüzt von den Mädels der TG Hörste kämpften wir gegen Teutonia Riemke, mussten aber leider auch in diesem Spiel in der zweiten Halbzeit den Gegner ziehen lassen. Bis zum 10:11 hielten wir gut mit und kämpften um jeden Ball. Leider ging das Spiel doch mit 20:15 verloren.

Fazit: Bei sehr schülem Wetter und einer sehr warmen Sporthalle haben wir das entscheidene Spiel gewonnen und somit die 2.Runde in der Oberliga-Quali erreicht. Glückwunsch zum Ersten !!!

2. Runde in Coesfeld
Auch zum zweiten Turnier mussten wir weit reisen und hatten leider wieder das erste und letzte Spiel, genauso wie in Schwerte. Vielleicht war das ja auch ein gutes Omen.
Aber wie schon so oft, waren wir im ersten Spiel mit dem Kopf überall, nur nicht auf dem Spielfeld. So ging das Spiel auch verdienter Weise mit 21:8 an den Gastgeber DJK Coesfeld.

Im zweiten Spiel wurde vieles besser und wir konnten dem Favoriten Minden Nord gut Paroli bieten und so stand es zur Halbzeit nur 5:9. Minden Nord gewann das Spiel zwar klar mit 21:13, aber die Leistung ließ hoffen, das wir das entscheidene Spiel gegen Recklinghausen gewinnen könnten.

Und so war es auch. Mit einer guten Einstellung ging es ins Spiel und der Halbzeitstand von 15:5 für uns, sagte schon alles. Beim Gegner verletzten sich leider zwei Spielerrinnen und kurz vor der Halbzeit auch noch die Torhüterin und da Recklinghausen auch keine Auswechselspielerinnen hatte, wurde das Spiel zur Halbzeit abgebrochen. Somit zogen wir in die 3.Runde und hatten damit letzte Chance die Oberliga Vorrunde zu erreichen. Glückwunsch zum Zweiten !!!

3. Runde in Bösperde-Menden
Wir hatten die Hoffnung, dieses mal nicht so weit fahren zu müssen, vor allen Dingen weil das Turnier über 2 Tage ging, da noch 6 Mannschaften noch um die letzten 3 Aufstiegsplätze spielten.
Diese Hoffnung hat sich leider nicht erfüllt und somit durften wir am 10. und 11.6. ins Sauerland nach Menden-Bösperde reisen.
Die Vorraussetzungen für uns waren äusserst schlecht. Beide Lea(h)'s waren nicht mit dabei und Lina fehlte auch noch am ersten Tag.
So fuhren wir also mit 9 Mädels los und trafen am Samstag wie immer im "ersten" Spiel auf Königsborn, von den Vorergebnissen her die stärkste Mannschaft. Diesmal waren wir im ersten Spiel aber präsenter und konnten einigermaßen gut mithalten. Das Spiel verloren wir gegen den späteren 1. mit 10:15.

Im zweiten Spiel hatten wir wohl unsere stärkste Phase und gewannen gegen Detmold mit 13:8. Zu diesem Zeitpunkt ahnte noch keiner, das dieses Ergebnis uns in die Oberliga Vorrunde hiefen würde.
Eine starke Mannschaftsleistung und eine starke Torhüterleistung war die Grundlage für diesen Sieg.
So ging es mit einer Niederlage und einem Sieg zurück nach Bielefeld.
Am Sonntag hatte dann jede Mannschaft noch 3 Spiele und es wurde wieder ein langer Tag.
Das erste Spiel am Sonntag gehörte natürlich wieder uns. Gegner waren die Mädels von der DJK Everswinkel. Diesmal waren wir von Anfang an hellwach und hielten gegen die körperlich überlegenden Gegnerinnen gut mit. Leider reichte es am Ende nicht ganz und wir verloren das Spiel 10:13.

Im zweiten Spiel gegen den bis dahin punktlosen TSV  Hillentrup taten wir uns sehr schwer und konnten eine 11:9 Führung nicht über die Zeit bringen und so kam es wie es kommen musste. Das Spiel endete 11:11. Ein unnötiger Punktverlust.

Im letzten Spiel trafen wir auf den Gastgeber JSG Bösperde-Halingen und wir mussten gewinnen, um überhaupt noch eine Chance auf den 3.Tabellenplatz zu haben, die letzte Chance zum Aufstieg. Das Spiel gewannen wir 11:9, man merkte aber schon ordentlich die lange Turnierdauer, den kleinen Kader und die aufkommende Wärme in der Sporthalle. Aber alle Mädels rissen sich noch einmal zusammen und brachten den Sieg über die Zeit.

Jetzt waren wir punktgleich mit Detmold und mussten im allerletzten Spiel hoffen, das Detmold keinen Punkt holt und somit den schlechteren direkten Vergleich gegen uns hat.
Wir unterstützten natürlich lautstark die DJK Everswinkel und Hut ab vor der Leistung. Die Mädels aus dem Münsterland ließen in keiner Minute im Spiel die Flügel hängen und powerten durch bis zum Ende. Detmold verlor das Spiel 6:15 und wir feierten den Oberliga Aufstieg.
Glückwunsch zum Dritten !!!

Wie es dann endete, haben wir oben ja schon geschrieben. Auf dem Rückweg gab es noch ein Aufstiegsessen bei BurgerKing, gesponsert von den Eltern...



Bei den Turnieren spielten: Celine und Vanessa im Tor, Motti, Franka, Johanna, Leandra, Melina, Carlotta, Lina, Jette, Michelle, Leah und Lea

Wir bedanken uns recht herzlich bei allen Eltern, die die Strapazen über drei lange Auswärtsturniere auf sich genommen haben und uns so Lautstark unterstützt haben. Auch die Versorgung mit Gummibärchen war vorzüglich. Ganz wichtig war auch, das ausser leichte Verletzungen sich niemand ernsthaft verletzt hat. Jetzt heißt es erst einmal ausruhen und entspannen mit ein paar Rasenturnieren und Beachen, um dann gestärkt in den Sommerferien in die Vorbereitung zur Oberliga- Vorrunde zu gehen.

Viel Erfolg und recht herzlichen Dank sagen
Jürgen und Michael

Beliebte Posts aus diesem Blog

Frohe Weihnachten...

Die JSG Bielefeld 07 wünscht allen Aktiven, Passiven, Fans und Sponsoren ein frohes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr. Genießt die "Handballfreien Tage" und das wir uns Gesund im neuen Jahr wiedersehen!!!

Einstellung des Jugendspielbetriebs und des Trainings

"Der Handballverband Westfalen bedauert, mitteilen zu müssen, dass aufgrund der das Corona-Virus betreffenden Lage bis auf weiteres alle Veranstaltungen, Sitzungen und Maßnahmen des Handballverbandes Westfalen abgesagt sind. Diese Entscheidung wurde nach intensiver Absprache zwischen allen Handball-Landesverbänden, Sportfachverbänden und Spitzenverbänden getroffen. Grundlage der Entscheidung ist die neue Beurteilung der Gesamtlage durch die WHO und die damit verbunden Einstufung des Coronavirus als Pandemie. Der Spielbetrieb im Kinder- und Jugendbereich wird ab heute, Donnerstag 12.03.2020, 16:00 Uhr für die Saison 2019/2020 eingestellt. Der Erwachsenenspielbetrieb ruht bis auf weiteres. Spätestens zum 19. April 2020 wird über eine mögliche Wiedereinsetzung des Spielbetriebs der Seniorenmannschaften der Saisonwertungen in den jeweiligen Ligen entschieden und veröffentlicht. Im Bereich der Talentförderung werden ebenfalls alle Trainingsmaßnahmen, Sitzungen, Besprechung und Verans