Direkt zum Hauptbereich

mD-Jugend: Zwei spannende Spiele

Die beiden Teams der männlichen D-Jugend sorgten am Samstag für zwei spannende Spiele. Leider reichte es nur für 1 von 4 Punkten.

JSG Bielefeld 07 2 - VfL Herford 2 13:19 (6:8)
Zunächst begann unser Team in der Kreisklasse. Hier trafen wir auf einen Gegner auf Augenhöhe. Unser Ziel war es aus 1-gegen-1 Aktionen eine Überzahl zu schaffen und diese dann auszuspielen. Immer wieder gelang es uns auch diese 1-gegen-1 Situationen aus der Mitte heraus deutlich zu gewinnen. Die Gäste aus Herford unterstützten sich aber sehr gut gegenseitig, sodass für unseren Angreifer oft kein Durchbruch direkt zum Tor möglich war. Die richtige Lösung - die durch das Unterstützen geschaffene Überzahl  mit dem Nebenmann auszuspielen - gelang uns leider zu selten. Zu selten passte das Timing zwischen Parallelstoß und Parallelpass. Der großgewachsene Gegner hingegen attackierte hingegen immer wieder die Lücken in der Abwehr und spielte dann besser als wir den Ball weiter, sodass sie sich den Sieg verdient haben. Wir selbst müssen an unserem Zusammenspiel im Angriff arbeiten und müssen entschiedener unser Tor verteidigen.

JSG Bielefeld 07 - HT SF Senne 20:20 (12:11)
Im Anschluss spielte dann das Team in der Kreisliga. Von Beginn an zeigten wir gerade auf unserer linken Angriffsseite das spielerisch bisher schönste Spiel der Saison. Spielen wir sonst häufig um unser ein starkes 1-gegen-1 spielten in diesem Spiel Leander und Luki die Gäste schwindelig. Gerade Luki konnte sich hier immer wieder auf Außen durchsetzen und reihenweise Tore werfen. Leider beherrschte aber unser Gegner das Tore werfen. Die körperlich sehr starken Spieler der Gäste griffen immer wieder aus hohen Temp prellend die Lücken an. Konnten wir dies zu Beginn noch durch konsequentes unterstützen verteidigen, gelang uns dies ab Mitte der ersten Halbzeit nicht mehr, sodass es denkbar knapp in die Halbzeit ging. In der Halbzeit besprachen wir, dass wir vorne weiter versuchen wollen bis zur klaren Chance zu spielen. Hinten wollten wir mehr den freien Ball attackieren und so das prellende angreifen verhindern. Und genauso starteten wir in die Halbzeit und konnten uns so auf 18:14 absetzen. Hätten wir diese Spielweise beibehalten, wäre dies wohl die Entscheidung gewesen. Doch leider trieben wir es dann, angetrieben durch den guten Start, zu weit und spielten unnötig riskant. Die Folge war, dass wir 4mal in Folge völlig ohne Not den Ball wegwarfen. So stand es Sekunden vor Spielende sogar 19:20. Doch Luki war in diesem Spiel nicht zu stoppen und netzte Sekunden vor Schluss mit seinem 13. Treffer (von Linksaußen!!!) zum 20:20 ein. Was bleibt ist die Erinnerung an ein sehr schönes und faires Spiel sowie ein Punkt bei dem ich nicht weiß ob er gewonnen oder verloren ist.

Beliebte Posts aus diesem Blog

Frohe Weihnachten...

Die JSG Bielefeld 07 wünscht allen Aktiven, Passiven, Fans und Sponsoren ein frohes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr. Genießt die "Handballfreien Tage" und das wir uns Gesund im neuen Jahr wiedersehen!!!

Einstellung des Jugendspielbetriebs und des Trainings

"Der Handballverband Westfalen bedauert, mitteilen zu müssen, dass aufgrund der das Corona-Virus betreffenden Lage bis auf weiteres alle Veranstaltungen, Sitzungen und Maßnahmen des Handballverbandes Westfalen abgesagt sind. Diese Entscheidung wurde nach intensiver Absprache zwischen allen Handball-Landesverbänden, Sportfachverbänden und Spitzenverbänden getroffen. Grundlage der Entscheidung ist die neue Beurteilung der Gesamtlage durch die WHO und die damit verbunden Einstufung des Coronavirus als Pandemie. Der Spielbetrieb im Kinder- und Jugendbereich wird ab heute, Donnerstag 12.03.2020, 16:00 Uhr für die Saison 2019/2020 eingestellt. Der Erwachsenenspielbetrieb ruht bis auf weiteres. Spätestens zum 19. April 2020 wird über eine mögliche Wiedereinsetzung des Spielbetriebs der Seniorenmannschaften der Saisonwertungen in den jeweiligen Ligen entschieden und veröffentlicht. Im Bereich der Talentförderung werden ebenfalls alle Trainingsmaßnahmen, Sitzungen, Besprechung und Verans