Direkt zum Hauptbereich

wB-Jugend: Der "Kulturschock" ist überwunden...

Der Stamm der B-Jgd wird aus dem 99er Jahrgang, welcher aus der C-Jgd aufgerückt ist, gestellt. Da es nur sieben Mädchen dieses Jahrganges in der JSG gibt, werden sie in den Spielen von der "A-Jgd“ unterstützt.
Beide Jahrgänge trainieren selbstverständlich zusammen, schließlich sind sie alle B–Jgd Spielerinnen.
Für die eine oder andere Spielerin war der Wechsel aus der noch behüteten "Handball-C-Jgd-Welt" sicher ein Kulturschock, von dem man sich erst einmal erholen mußte. Dazu ein größerer Ball und eine vollkommende neue Art das Spiel zu spielen. Auch die Art des Trainings war etwas völlig anderes. Kondition und Schnelligkeit sowie Mut zum Risiko standen im Vordergrund.
Dass wir nun allerdings in der B-Jugend angekommen sind, zeigt unser bisheriger Saisonverlauf.
Da stehen bisher drei  Siege ( 30:4 gegen Brake, 12:7 gegen Lenzinghausen und 20:6 gegen Altenhagen/Heepen) sowie eine unnötige 15:18 Niederlage gegen LöMo zu Buche.
Sicherlich machen wir noch recht viele Fehler im Spiel, was den einen oder anderen auf der Tribüne sicher schon mal die Haare raufen lässt, aber wir werden zunehmend selbstsicherer. Die Unsicherheit nach missglückten Aktionen schwindet immer mehr. Und ganz wichtig, man sieht immer öfter ein Lächeln in den Gesichtern der Spielerinnen.
Auch die ersten "Früchte" von Leonie`s Konditionstraining sind unübersehbar.

Also Mädels - weiter, immer weiter, …
denn wer aufhört besser zu werden, hört auf gut zu sein.

Andre

Beliebte Posts aus diesem Blog

Frohe Weihnachten...

Die JSG Bielefeld 07 wünscht allen Aktiven, Passiven, Fans und Sponsoren ein frohes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr. Genießt die "Handballfreien Tage" und das wir uns Gesund im neuen Jahr wiedersehen!!!

Einstellung des Jugendspielbetriebs und des Trainings

"Der Handballverband Westfalen bedauert, mitteilen zu müssen, dass aufgrund der das Corona-Virus betreffenden Lage bis auf weiteres alle Veranstaltungen, Sitzungen und Maßnahmen des Handballverbandes Westfalen abgesagt sind. Diese Entscheidung wurde nach intensiver Absprache zwischen allen Handball-Landesverbänden, Sportfachverbänden und Spitzenverbänden getroffen. Grundlage der Entscheidung ist die neue Beurteilung der Gesamtlage durch die WHO und die damit verbunden Einstufung des Coronavirus als Pandemie. Der Spielbetrieb im Kinder- und Jugendbereich wird ab heute, Donnerstag 12.03.2020, 16:00 Uhr für die Saison 2019/2020 eingestellt. Der Erwachsenenspielbetrieb ruht bis auf weiteres. Spätestens zum 19. April 2020 wird über eine mögliche Wiedereinsetzung des Spielbetriebs der Seniorenmannschaften der Saisonwertungen in den jeweiligen Ligen entschieden und veröffentlicht. Im Bereich der Talentförderung werden ebenfalls alle Trainingsmaßnahmen, Sitzungen, Besprechung und Verans