Direkt zum Hauptbereich

gem. E-Jugend: Sechs Tore Vorsprung reichten leider nicht…



JSG LöMO 2 - JSG Bielefeld 07 19:17 (7:11)

Am vergangenen Samstag waren wir zu Gast bei der 2. Mannschaft der JSG LöMO. Gegen das bisher sieglose Team hatten wir uns einiges vorgenommen.

Da der Gegner (zunächst) nur mit 6 Feldspielern in die Partie ging und somit keinen Wechselspieler hatte, wollten wir über Laufbereitschaft und Tempospiel zum Erfolg kommen. Immerhin hatten wir 3 Wechselspieler, so dass notwendige Ruhephasen für einzelne Spielerinnen bzw. Spieler kein Problem darstellen sollten.

In den Anfangsminuten gelang es LöMO immer ein Tor vorzulegen, wir kamen aber jedes Mal postwendend zum Ausgleich, so dass bis zum 4:4 in etwa der 8. Spielminute ein völlig ausgeglichenes Spiel zu sehen war. Dann schien unser Konzept aufzugehen. Wir waren in der restlichen Zeit der 1. Halbzeit immer einen Schritt schneller als der Gegner und konnten uns durch schön mit sauberen Doppelpässen vorgetragene Konter eine ganze Reihe von Tormöglichkeiten erarbeiten, welche wir auch zumeist erfolgreich abschlossen. Allen voran John, der sieben seiner acht Treffer in der ersten Halbzeit erzielte (O-Ton Kevin: Das war schon erste Sahne), konnten wir uns zum Halbzeitpfiff eine verdiente 7:11 Führung erspielen.

In der Halbzeit stießen noch 3 Spieler von LöMO zur Mannschaft, so dass unser physischer Vorteil egalisiert wurde. Dennoch spielten wir zunächst unser erfolgreiches Spiel weiter und konnten uns in den ersten Minuten von Halbzeit 2 auf 8:14 absetzen.

Vielleicht fühlten wir uns in dieser Phase zu sicher, jedenfalls gelang uns auf einmal nur noch wenig. Plötzlich drehte LöMO auf und konnte den bisherigen Spielverlauf komplett auf den Kopf stellen. Hauptsächlich durch zwei der drei neu hinzugekommenen Spieler machte unser Gegner Tor um Tor und holte nicht nur den Rückstand auf, sondern konnte sich selbst auf 18:14 absetzen. Allerdings hatten wir in dieser Phase auch nicht gerade das Glück auf unserer Seite. 2 Bälle von uns, die wir von der Bank aus eher im Tor, als vor der Linie sahen wurden nicht anerkannt. Dies ist aber keineswegs(!) als Kritik an der Schiedsrichterleistung zu verstehen, sondern soll verdeutlichen wieviel Pech wir in dieser Phase des Spiels hatten.

Doch unsere Mannschaft ließ sich hiervon nicht entmutigen. Sie kämpfte bravourös weiter, teilweise bis zum sprichwörtlichen Umfallen, und konnte den Rückstand wieder auf 2 Tore verkürzen. Wir erkämpften uns sogar noch die Chancen zum möglichen Ausgleich scheiterten aber dann in der Schlussphase zweimal an der gegnerischen Hüterin. Somit mussten wir am Ende in eine „bittere“ 19:17 Niederlage einwilligen.

Doch auch aus einer solch bitteren Niederlage können wir viel positives für das nächste Spiel mitnehmen, an das es dann anzuknüpfen gilt. Hier ist natürlich die besonders starke Leistung von Torjäger John und die kämpferisch hervorragende Mannschaftsleistung zu erwähnen. Ganz besonders erfreulich ist zudem, dass 7 von 10 Spielern getroffen haben. Damit sind wir einem unserer Ziele, möglichst durch jeden Spieler Torgefahr zu erzeugen, bereits ein großes Stück näher gekommen.

Es spielten: Tor Daniel/Mert (1); John (8), Jonas (3), Nele (2), Carlotta (1), Fynn-Neelis (1), Paula (1), Julia, Martin
 

Beliebte Posts aus diesem Blog

Frohe Weihnachten...

Die JSG Bielefeld 07 wünscht allen Aktiven, Passiven, Fans und Sponsoren ein frohes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr. Genießt die "Handballfreien Tage" und das wir uns Gesund im neuen Jahr wiedersehen!!!

Einstellung des Jugendspielbetriebs und des Trainings

"Der Handballverband Westfalen bedauert, mitteilen zu müssen, dass aufgrund der das Corona-Virus betreffenden Lage bis auf weiteres alle Veranstaltungen, Sitzungen und Maßnahmen des Handballverbandes Westfalen abgesagt sind. Diese Entscheidung wurde nach intensiver Absprache zwischen allen Handball-Landesverbänden, Sportfachverbänden und Spitzenverbänden getroffen. Grundlage der Entscheidung ist die neue Beurteilung der Gesamtlage durch die WHO und die damit verbunden Einstufung des Coronavirus als Pandemie. Der Spielbetrieb im Kinder- und Jugendbereich wird ab heute, Donnerstag 12.03.2020, 16:00 Uhr für die Saison 2019/2020 eingestellt. Der Erwachsenenspielbetrieb ruht bis auf weiteres. Spätestens zum 19. April 2020 wird über eine mögliche Wiedereinsetzung des Spielbetriebs der Seniorenmannschaften der Saisonwertungen in den jeweiligen Ligen entschieden und veröffentlicht. Im Bereich der Talentförderung werden ebenfalls alle Trainingsmaßnahmen, Sitzungen, Besprechung und Verans