Direkt zum Hauptbereich

wE-Jugend: das Lächeln sitzt und die Punkte auch!


5 Spiele sind vergangen und ein Koordinationswettkampf bewältigt.

Das erste Saisonspiel gegen den Tus 97 Jöllenbeck zeigte uns, dass wir uns mit der neu zusammen   gesetzten Mannschaft noch nicht richtig eingespielt hatten. Wir verloren 19:13.
Nach mehreren Trainingseinheiten und  kurzen Trainingsspielen gegen die weibliche D3 der JSG waren wir endlich richtig gut vorbereitet und starten den nächsten Versuch, erfolgreich die Saison zu beginnen.
Unser Motto beim Training und vor allem bei den Spielen ist immer dasselbe:  „Habt Spaß“. Das wichtigste für uns beim Handball  ist, dass die Mädels mit einem Lächeln über das Spielfeld laufen. Denn nur so kann man unserer Meinung nach gewinnen.  Und das haben wir dann natürlich umgesetzt.  Die nächsten vier Spiele gegen den TSVE, VFL Herford 2,  TSG Altenhagen-Heepen  und TV Häver zeigten uns, wie gut wir mit diesem Motto spielen können und anschließend auch der Sieg auf unserer Seite war.
Alle Spiele liefen so gut wie perfekt. Was besonders gut klappt, sind unsere schnellen Doppelpässe nach vorne.  Auch wenn es bei dem Wurfabschluss nach den Pässen etwas hapert, konnten wir immer viele Tore erzielen. Auch in der Abwehr konnten wir immer viele Bälle abfangen und schnell nach vorne bringen. Vor jedem Spiel fragten wir die Mädels: „Wer möchte ins Tor?“. Leider schossen hier nicht die Hände in die Höhe, wie bei der Nachfrage, wer als erstes spielen will. Deshalb sind wir umso erleichterter, wenn sich Neijla, Alina, Klara oder Steffi  erbarmen, sich für eine Halbzeit ins Tor stellen und dann noch viele Bälle abwehren.
Jana und Ich sind seit 2016 als Jugendtrainer tätig. Und was wir an unseren Mädels einfach super finden ist, dass sie selbst auf der Auswechselbank immer mitfiebern. Mit verschiedenen Sprüchen und Zurufen werden alle angefeuert und bestärkt.
Somit konnten wir in der Gesamttabelle immer höher wandern. Und es kam noch der Koordinations-wettkampf oder auch Vielseitigkeitswettkampf genannt. Darauf haben wir uns lange Zeit vorbereitet und immer wieder viele Elemente in das Training mit eingebaut. Bei der JSG hieß es dieses Jahr: Titel verteidigen! Bisher standen die Mannschaften der JSG immer auf dem Treppchen und das wollten wir auch dieses Jahr. Und das Ziel ist uns geglückt! Wir konnten uns auf den dritten Platz kämpfen und erzielten 93,71 Punkte. Den VFL Herford 1 mit 94,43 Punkten konnten wir leider nicht mehr überholen, um auf Platz zwei zu wandern. Aber es gibt ja auch beim Koordinationswettkampf ein zweites mal! Natürlich ist das große Ziel wieder auf dem Treppchen stehen zu bleiben. Aber ein Augenmerk behalten wir definitiv darauf, dass wir das nächste mal nicht 0,72 Punkte hinter dem zweiten Platz liegen, sondern 0,72 vor dem dritten. Der Koordinationswettkampf zeigte uns allen, dass sich das viele Trainieren der Übungen gelohnt hat. Auch wenn es den Mädels nach einer Zeit auf die Nerven ging.
Allgemein können Jana und ich sagen, dass wir sehr,  sehr zufrieden sind mit der Leistung und dem Fortschritt aller. Auch wenn das Gequatsche und das Gequake der Mädels manchmal sehr Nervenaufreibend für uns beide ist, sind wir froh, so einen guten Start in die Saison gemeistert zu haben und auch weiterhin so einen guten Handball zu spielen. Ergebnisse der letzten Spiele:

TuS 97 - JSG  19:13
JSG - TSVE  21:4
JSG - VFL Herford 2  26:5
TSG AH  - JSG  10:30
JSG - TV Häver  26:1

Nun stehen noch vier weitere Spiele an, bevor es in die Rückrunde geht. Die Mädels und wir Trainer sind sehr gespannt und gehen mit großer Motivation in die nächsten Spiele. Unser Ehrgeiz ist hoch, dass wir gegen unsere Pokalfinalgegner JSG Lenzinghausen-Spenge und VFL Herford 1 ein gutes Spiel hinlegen und den Sieg  auf unsere Seite kämpfen.

Vielen Dank an die Zahlreichen Zuschauer und Eltern, die an den freien Wochenenden in die Halle kommen um uns zu unterstützen. Einen großen Dank auch an Kirstin, Mick und Michael  fürs Einspringen, wenn Jana und ich mal nicht konnten. Und der Dank geht natürlich auch an die Mädels, dass sie immer so gut mitmachen und immer mit einem Lächeln auf dem Spielfeld herumlaufen. 

Beliebte Posts aus diesem Blog

Einstellung des Jugendspielbetriebs und des Trainings

"Der Handballverband Westfalen bedauert, mitteilen zu müssen, dass aufgrund der das Corona-Virus betreffenden Lage bis auf weiteres alle Veranstaltungen, Sitzungen und Maßnahmen des Handballverbandes Westfalen abgesagt sind. Diese Entscheidung wurde nach intensiver Absprache zwischen allen Handball-Landesverbänden, Sportfachverbänden und Spitzenverbänden getroffen. Grundlage der Entscheidung ist die neue Beurteilung der Gesamtlage durch die WHO und die damit verbunden Einstufung des Coronavirus als Pandemie. Der Spielbetrieb im Kinder- und Jugendbereich wird ab heute, Donnerstag 12.03.2020, 16:00 Uhr für die Saison 2019/2020 eingestellt. Der Erwachsenenspielbetrieb ruht bis auf weiteres. Spätestens zum 19. April 2020 wird über eine mögliche Wiedereinsetzung des Spielbetriebs der Seniorenmannschaften der Saisonwertungen in den jeweiligen Ligen entschieden und veröffentlicht. Im Bereich der Talentförderung werden ebenfalls alle Trainingsmaßnahmen, Sitzungen, Besprechung und Verans

männl. C-Jugend: Pokalfinale und Saisonvorbereitung

Die männl. C-Jugend konnte sich für das Endturnier der diesjährigen Pokalrunde qualifizieren. Dies war zunächst durch die neu zusammengestellte Mannschaft nicht zu erwarten, durch gute Trainingsleistungen und starken Spielen zogen wir unter dem Strich aber verdient in die Finalrunde ein. Hier mussten wir uns allerdings den starken Gegner aus Spradow und Rödinghausen geschlagen geben. Für unsere weitere Entwicklung sind die gewonnenen Erfahrungen viel wert! In der weiteren Saisonvorbereitung spielten wir die Beachturniere in Löhne und Hahlen. Besonders hervorzuheben ist unser 5. Platz beim stark besetzen Rasenturnier in Hesselteich. Dort konnten wir starke Gegner wie TG Hörste und die Spvg Steinhagen hinter uns lassen. Siegerehrung Hesselteich Nun stehen die Sommerferien vor der Tür und Erholung steht auf der Tagesordnung, bevor es dann wieder losgeht. Die Entwicklung der Jungs in den wenigen Wochen ist durchweg positiv und wir blicken auf eine vielversprechende Saison in überg