Direkt zum Hauptbereich

weibl. D1: Unsere Weste bleibt auch im letzten Saisonspiel weiß...

Samstag, 23.03.2019, 13:00 Uhr. Anpfiff zum letzten Spiel der Saison bei der SG Bünde-Dünne

14 mal zuvor haben wir die Platte als Sieger verlassen. Und wenn es auch nicht mehr wirklich um "etwas" ging, sollte die Weste auch nach diesem Spiel weiß bleiben.

Vielleicht aber war es irgendwo ganz hinten in den Hinterköpfen doch verankert: "Hey - die Saison ist durch. Was soll noch groß passieren?" Ohne jetzt laienhaft in die Sportpsychologie einzusteigen, irgendetwas war jedenfalls anders.

Oder lag es schlicht am Gegner?!? Die Mädels von Bünde-Dünne sind nicht umsonst Dritter geworden. Auf jeden Fall spielten wir ein lange Zeit enges Spiel, welches zum Ende die Erkenntnis brachte, dass wir auch solche Spiele "können" und nicht in Hektik und Nervosität verfallen.

Anpfiff, drei, vier Pässe, Ball auf Paula, Tor. 1:0 nach 26 Sekunden Spielzeit. Doch genauso ging es dieses Mal eben nicht weiter. Die Gastgeber waren immer wieder dran und konnten unsere Führung immer wieder ausgleichen. Nach 16 Minuten stand ein mageres 6:6 auf der Anzeigentafel. Erst in den letzten Minuten der ersten Halbzeit konnten wir uns einen kleinen Vorsprung verschaffen und gingen mit 6:9 Toren in Halbzeitpause.

Trotzdem wurde es noch einmal eng in Halbzeit zwei. Über ein 9:10 in der 25. Spielminute erkämpfte sich Bünde-Dünne in der 30. Spielminute erneut ein Unentschieden, 12:12. Nachdem bei den Gastgebern kurz Hoffnung aufkeimte kamen vier Minuten von uns, in denen wir gezeigt haben, warum wir in dieser Saison ganz oben auf dem Treppchen stehen dürfen.

Innerhalb dieser vier Minuten zogen wir auf 12:17 davon (34. Minute). Dieses Zeitfenster reichte, um mit gelungenen Angriffs-Aktionen und erhöhter Aufmerksamkeit in der Abwehr das Spiel zu entscheiden. Obwohl wir es dann wieder etwas ruhiger angehen ließen, konnten wir im weiteren Verlauf den Abstand auf 13:20 erhöhen. Der allerletzte Treffer der Meisterschaftssaison 2018/2019 blieb dann der SG vorbehalten. Das Spiel endete somit 14:20.

Abschlusstabelle nach der kurzen Rückrunde

Es spielten: Nele (Tor - 18 gehaltene Bälle!), Paula (6), Clarissa (5), Lotti (3), Jana (2), Lina (2), Julia (1), Malaika (1), Amelie, Anna und Jula

Auch wenn die Saison beendet ist, steht das Team noch vor einer spannenden Aufgabe. Am 7. April, ab 11:00 Uhr richten wir in der Halle Babenhausen die Westfalenmeisterschaft Nord aus. Ein außergewöhnliches Ereignis, bei dem wir uns ganz besonders über zahlreiche und lautstarke Unterstützung freuen würden.

Beliebte Posts aus diesem Blog

Einstellung des Jugendspielbetriebs und des Trainings

"Der Handballverband Westfalen bedauert, mitteilen zu müssen, dass aufgrund der das Corona-Virus betreffenden Lage bis auf weiteres alle Veranstaltungen, Sitzungen und Maßnahmen des Handballverbandes Westfalen abgesagt sind. Diese Entscheidung wurde nach intensiver Absprache zwischen allen Handball-Landesverbänden, Sportfachverbänden und Spitzenverbänden getroffen. Grundlage der Entscheidung ist die neue Beurteilung der Gesamtlage durch die WHO und die damit verbunden Einstufung des Coronavirus als Pandemie. Der Spielbetrieb im Kinder- und Jugendbereich wird ab heute, Donnerstag 12.03.2020, 16:00 Uhr für die Saison 2019/2020 eingestellt. Der Erwachsenenspielbetrieb ruht bis auf weiteres. Spätestens zum 19. April 2020 wird über eine mögliche Wiedereinsetzung des Spielbetriebs der Seniorenmannschaften der Saisonwertungen in den jeweiligen Ligen entschieden und veröffentlicht. Im Bereich der Talentförderung werden ebenfalls alle Trainingsmaßnahmen, Sitzungen, Besprechung und Verans

männl. C-Jugend: Pokalfinale und Saisonvorbereitung

Die männl. C-Jugend konnte sich für das Endturnier der diesjährigen Pokalrunde qualifizieren. Dies war zunächst durch die neu zusammengestellte Mannschaft nicht zu erwarten, durch gute Trainingsleistungen und starken Spielen zogen wir unter dem Strich aber verdient in die Finalrunde ein. Hier mussten wir uns allerdings den starken Gegner aus Spradow und Rödinghausen geschlagen geben. Für unsere weitere Entwicklung sind die gewonnenen Erfahrungen viel wert! In der weiteren Saisonvorbereitung spielten wir die Beachturniere in Löhne und Hahlen. Besonders hervorzuheben ist unser 5. Platz beim stark besetzen Rasenturnier in Hesselteich. Dort konnten wir starke Gegner wie TG Hörste und die Spvg Steinhagen hinter uns lassen. Siegerehrung Hesselteich Nun stehen die Sommerferien vor der Tür und Erholung steht auf der Tagesordnung, bevor es dann wieder losgeht. Die Entwicklung der Jungs in den wenigen Wochen ist durchweg positiv und wir blicken auf eine vielversprechende Saison in überg