Direkt zum Hauptbereich

mD2: In zweiter Halbzeit deutlich gesteigert

HSG Spradow - JSG Bielefeld 07 2 26:11 (13:3)
Am Samstag traten wir zu einem Nachholspiel gegen Spradow an. Nach einer schwachen 1. Halbzeit konnten wir uns in dem zweiten Durchgang deutlich steigern.

Aber beginnen wir von vorne: Ziel war es die vergangenen Trainingsinhalte umzusetzen, indem wir mehr Tempo und Zug zum Tor zeigen. Leider konnten wir gegen die körperlich starke und sehr defenisve Abwehr der Gastgeber wenig davon zeigen. Wir nahmen den Ball leider stets im Stand an und versuchten so gerade ohne Tempo an unserem Gegenspieler vorbeizulaufen. Da diese aber etwas dagegen hatten, war dieser Standball zum scheitern verurteilt. Leider fruchtete bis kurz vor Ende der ersten Halbzeit auch keiner der Wechsel. Erst dann konnten wir uns von Halbrechts durch Tempo in die Lücken der Abwehr Torchancen herausspielen. Die Gäste hatten dagegen wenig Mühe sich in der Abwehr gegen uns durchzusetzen. Glücklicherweise hielt unser Hüter gut und der Gegner traf oft nicht das Tor.


In der Halbzeitpause wurde dann ganz klar gefordert, dass alle versuchen müssen den Ball aus der Vorwärtsbewegung mitzunehmen und dazu mehr Abstand zum Gegenspieler brauchen. Kommt dann ein weitere Gegenspieler muss der Ball weitergespielt werden. Nur dann können wir uns gegen die robuste Deckung durchsetzen.

Gesagt, getan. In der zweiten Halbzeit gelang uns der Angriff viel besser. Wir hatten deutlich mehr Tempo Angriff und konnten die Abwehr nun vor Herausforderungen stellen. So schafften wir es immer wieder Mitspieler freizuspielen und uns reichlich Torchancen zu erspielen. Natürlich klappte auch in der zweiten Halbzeit nicht alles perfekt, aber es wurde deutlich, dass wir viel mehr können als wir in der ersten Halbzeit zeigten. So waren am Ende alle wieder gut drauf und hatten ihren Spaß. Vielleicht spielen wir im nächsten Spiel einfach zwei gute Halbzeiten?

Beliebte Posts aus diesem Blog

Einstellung des Jugendspielbetriebs und des Trainings

"Der Handballverband Westfalen bedauert, mitteilen zu müssen, dass aufgrund der das Corona-Virus betreffenden Lage bis auf weiteres alle Veranstaltungen, Sitzungen und Maßnahmen des Handballverbandes Westfalen abgesagt sind. Diese Entscheidung wurde nach intensiver Absprache zwischen allen Handball-Landesverbänden, Sportfachverbänden und Spitzenverbänden getroffen. Grundlage der Entscheidung ist die neue Beurteilung der Gesamtlage durch die WHO und die damit verbunden Einstufung des Coronavirus als Pandemie. Der Spielbetrieb im Kinder- und Jugendbereich wird ab heute, Donnerstag 12.03.2020, 16:00 Uhr für die Saison 2019/2020 eingestellt. Der Erwachsenenspielbetrieb ruht bis auf weiteres. Spätestens zum 19. April 2020 wird über eine mögliche Wiedereinsetzung des Spielbetriebs der Seniorenmannschaften der Saisonwertungen in den jeweiligen Ligen entschieden und veröffentlicht. Im Bereich der Talentförderung werden ebenfalls alle Trainingsmaßnahmen, Sitzungen, Besprechung und Verans

männl. C-Jugend: Pokalfinale und Saisonvorbereitung

Die männl. C-Jugend konnte sich für das Endturnier der diesjährigen Pokalrunde qualifizieren. Dies war zunächst durch die neu zusammengestellte Mannschaft nicht zu erwarten, durch gute Trainingsleistungen und starken Spielen zogen wir unter dem Strich aber verdient in die Finalrunde ein. Hier mussten wir uns allerdings den starken Gegner aus Spradow und Rödinghausen geschlagen geben. Für unsere weitere Entwicklung sind die gewonnenen Erfahrungen viel wert! In der weiteren Saisonvorbereitung spielten wir die Beachturniere in Löhne und Hahlen. Besonders hervorzuheben ist unser 5. Platz beim stark besetzen Rasenturnier in Hesselteich. Dort konnten wir starke Gegner wie TG Hörste und die Spvg Steinhagen hinter uns lassen. Siegerehrung Hesselteich Nun stehen die Sommerferien vor der Tür und Erholung steht auf der Tagesordnung, bevor es dann wieder losgeht. Die Entwicklung der Jungs in den wenigen Wochen ist durchweg positiv und wir blicken auf eine vielversprechende Saison in überg