Direkt zum Hauptbereich

mC1: Rückblick Aufstiegsrunde - für Bezirksliga qualifiziert

 JSG Bielefeld 07 mC1: Aufstiegsrunde

Auch unsere mC1 nahm in diesem Jahr an der Aufstiegsrunde zur Oberliga teil. Hier trafen wir zunächst auf Kreisebene auf den TuS 97, HSG EGB und TSG A-H.

Im ersten Spiel gegen den TuS 97 bot sich ein Spiel zweier Mannschaften denen man die lange Coronazwangspause deutlich anmerkte. Das Spiel war zäh, statisch und durch wenige Tore geprägt. So blieb es das gesamte Spiel über eng - kurz vor Schluss stand es 14:14. Jöllenbeck nutzte dann einen Abwehrfehler unsererseits zum 15:14. In den verbliebenen 20 Sekunden konnten wir leider keine Torchance mehr kreieren, sodass das Spiel knapp an den TuS ging.

Im zweiten Spiel trafen wir auf die HSG EGB. Der HSG merkte man die Coronapause hingegen deutlich weniger an. Die Spieler waren in der Abwehr wach, stellten die Anspielstationen zu und kamen so immer wieder zu leichten Ballgewinnen. Im Angriff griffen sie immer wieder konsequent die Lücken an und wir schafften es zu selten diese Bewegung zum Tor zu stoppen. Daraus resultierte ein sehr deutlicher Sieg für die HSG EGB.

Als letztes trafen wir dann auf den Favoriten: die TSG A-H. Die Mannschaften spielte individuell und gruppentaktisch gut auf. Anders als in den Spielen davor, spielten wir aber weniger statisch und hatten durchaus Phasen in denen wir mitgehalten haben. Am Ende ging aber auch dieses Spiel deutlich an die TSG A-H.

Im Anschluss an die Kreisquali spielten dann gegen den Vierten aus dem Handballkreis Gütersloh. Hier trafen wir auf Union Halle. Die erste Halbzeit ging klar an uns. Wir spielten uns spielerisch immer wieder Chancen heraus und hielten den Gegner bei unter 10 Toren. In die zweite Halbzeit starteten wir leider weniger sicher. Durch den immer knapper werdenden Vorspurng schienen wir nervös zu werden - auf einmal war der Wurm drin. Nichts klappte mehr. Union Halle hingegen holte immer wieder nach demselben Schema Tor um Tor auf. Am Ende reichte unsere Kraft nicht mehr und Union Halle konnte das letzte Tor des Spiels zum Siegtreffer machen - sehr schade!

Damit war das Abenteuer Oberligaquali beendet. Es folgte dann nach ein Qualifikationsspiel um die Teilnahme an der Bezirksliga gegen die JSG Lenzinghausen/Spenge. Beide Mannschaften zeigten eine leidenschaftliche Partie auf Augenhöhe. Während Spenge durch eine hohe Passqualität und ein gutes Ausspielen ihrer Möglichkeiten zum Torerfolg kamen, hatten wir Vorteile im 1v1 auf unsere Seite. Das Spiel blieb bis zum Schluss spannend. Am Ende konnten wir uns hier mit einem Tor durchsetzen und uns so für die Bezirksliga qualifizieren!!! Sehr schade ist, dass der JSG Lenzinghause/Spenge im Vorfeld kommuniziert wurde, dass sie mit dem Sieg gegen LöMO bereits für die BZL qualifiziert wären. Dementsprechend groß war hier die Enttäuschung.

Beliebte Posts aus diesem Blog

männl. C-Jugend: Pokalfinale und Saisonvorbereitung

Die männl. C-Jugend konnte sich für das Endturnier der diesjährigen Pokalrunde qualifizieren. Dies war zunächst durch die neu zusammengestellte Mannschaft nicht zu erwarten, durch gute Trainingsleistungen und starken Spielen zogen wir unter dem Strich aber verdient in die Finalrunde ein. Hier mussten wir uns allerdings den starken Gegner aus Spradow und Rödinghausen geschlagen geben. Für unsere weitere Entwicklung sind die gewonnenen Erfahrungen viel wert! In der weiteren Saisonvorbereitung spielten wir die Beachturniere in Löhne und Hahlen. Besonders hervorzuheben ist unser 5. Platz beim stark besetzen Rasenturnier in Hesselteich. Dort konnten wir starke Gegner wie TG Hörste und die Spvg Steinhagen hinter uns lassen. Siegerehrung Hesselteich Nun stehen die Sommerferien vor der Tür und Erholung steht auf der Tagesordnung, bevor es dann wieder losgeht. Die Entwicklung der Jungs in den wenigen Wochen ist durchweg positiv und wir blicken auf eine vielversprechende Saison in überg

weibl. E-Jugend: Auch Rödinghausen konnte uns nicht stoppen!

JSG'07 - CVJM Rödinghausen 22:15 (10:4) Unser Trainer sagte im Vorfeld, dass das Spiel am Sonntag gegen die Mädels aus Rödinghausen ein wichtiges sei.

wC1: Und plötzlich ist alles wie immer...

Nach 234 Tagen durften wir gestern endlich wieder das erstmal in der Sporthalle trainieren und die Freude war riesig. Seit Oktober hatten wir -die Mädchen der wC1- uns durch verschiedene Aktionen fit gehalten, bis es im März dann zumindest wieder ins Outdoor Training ging. Ob auf dem Sportplatz, im Sand oder im Wasser war uns dabei egal.  Das Schöne war, dass wir endlich wieder „in echt“ gemeinsam trainieren konnten. Und gestern dann die Rückkehr in die Babenhauser Halle. Das war kurz komisch, aber dann hat es sich richtig gut angefühlt. Jetzt geht es hoffentlich bald wieder richtig los mit Handball! Eure wC1