Direkt zum Hauptbereich

wA-Jugend: Jetzt spielen wir das Spiel ...

Handball ist viel mehr als gewinnen oder verlieren.
Handball sollte eine Show sein, die mit Teamgeist, Tempo und Kampf begeistert.
Nach drei Spieltagen in der A-Jugend Kreisliga BI-HF-GT  bin ich froh, dass wir den 98er Jahrgang (der ja noch in der B - Jugendspielen könnte) in der A - Jugend an den Start geschickt haben.
Auch wenn unsere Gegnerinnen teilweise bis zu 2,5 Jahre älter sind, bedeutet das noch lange nicht, dass wir chancenlos sind. Vielmehr haben wir nach den ersten drei Spielen schnell gelernt, dass esnur mit 100%- Konzentration, Disziplin und Laufbereitschaft geht, wenn man Erfolg haben will.

Bei unserem ersten Spiel ( 31 : 24 Sieg ) haben wir gesehen, wie wichtig Kondition ist. Greffen,  über lange Zeit des Spieles gleichwertig, konnte unserem schnellen Spiel aber auf Dauer nicht folgen und ging am Ende "unter".
Auch unser zweites Spiel gegen JSG Lenzínghausen/Spenge ging am Ende mit 21 : 10 klar an uns.  In diesem Spiel konnte man sehen, was eine Keeperin und ihre Deckung leisten kann. Wir haben den Grundstein dieses Sieges in der Defensive gelegt. Lenzinghausen verzweifelte und wir bekamen immer mehr Rückhalt für unser Angriffspiel.
Ja, und dann war da noch unsere 10 : 20 Niederlage in Wiedenbrück. Aber auch aus diesem Spiel haben wir etwas mitnehmen können. Es reicht halt nicht, wenn die  Defensive ihren Job erfüllt und das Angriffspiel mit viel Tempo vorgetragen wird. Der Abschluß gehört halt auch zum Gewinnen dazu. Wenn man 30 und mehr Tore erzielen kann, aber nur 10 Chancen verwertet, hat man kaum eine Chance das Spiel für sich zu entscheiden. Besonders gefreut hat mich die Einstellung des Teams. Obwohl wir in der zweiten Halbzeit nie mehr für einen Sieg in Frage gekommen sind war die Einstellung einfach super. Es wurde bis zum Spielende auch weiter um jeden Ball gekämpft und das mit einer Laufbereitschaft, die einen Trainer schon mal staunen lässt.

Der Grund, das diese Art Handball zu spielen überhaupt möglich ist, hat einen Namen: LEONIE !!!

Was sie in jedem Training konditionell vom Team abverlangt, ist schon nicht wenig.
Es ist schon stark, wie es ihr gelingt in ihrem Konditions-, Kraft- und Schnelligkeitstraining die Motivation jeder Einzelnen hoch zu halten.
Es passt einfach zwischen ihr und dem Team und erleichtert mir meine Aufgabe ungemein.

Schauen wir mal, wie es weiter geht

Andre

Beliebte Posts aus diesem Blog

weibliche B: Schwerer Start in neuen Trikots

Pünktlich zum ersten Saisonspiel in der Kreisliga Staffel 2 haben wir unsere neuen Trikots bekommen. Das Rewe-Center Quermann unterstützt uns in dieser Saison sehr großzügig, nicht nur mit einem neuen Trikotsatz und Taschen, zusätzlich bekommen wir auch noch in den nächsten Tagen neue Trainingsanzüge. Für diese großartige Unterstützung wollten wir uns natürlich gleich mit einem Sieg im ersten Saisonspiel bedanken. Es ging am Sonntag nach Oerlinghausen, die mit einer Auswechselspielerin personell sehr dünn besetzt waren. Also nahmen wir uns vor, von Anfang an mit viel Tempo und vollem Einsatz zu spielen, um am Ende einen Vorteil aus der Breite unseres Kaders zu ziehen. Die Partie startete sehr ausgeglichen und eine Menge technischer Fehler auf unserer Seite sorgte dafür, dass wir uns in der ersten Halbzeit lediglich mit zwei Treffern absetzen konnten. Wenigstens klappte das Tempospiel schon mal in Ansätzen und so stand es zur Halbzeit 6:8 für uns. Den Start in die zweite Hälfte haben

Frohe Weihnachten...

Die JSG Bielefeld 07 wünscht allen Aktiven, Passiven, Fans und Sponsoren ein frohes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr. Genießt die "Handballfreien Tage" und das wir uns Gesund im neuen Jahr wiedersehen!!!

männl. C-Jugend: Pokalfinale und Saisonvorbereitung

Die männl. C-Jugend konnte sich für das Endturnier der diesjährigen Pokalrunde qualifizieren. Dies war zunächst durch die neu zusammengestellte Mannschaft nicht zu erwarten, durch gute Trainingsleistungen und starken Spielen zogen wir unter dem Strich aber verdient in die Finalrunde ein. Hier mussten wir uns allerdings den starken Gegner aus Spradow und Rödinghausen geschlagen geben. Für unsere weitere Entwicklung sind die gewonnenen Erfahrungen viel wert! In der weiteren Saisonvorbereitung spielten wir die Beachturniere in Löhne und Hahlen. Besonders hervorzuheben ist unser 5. Platz beim stark besetzen Rasenturnier in Hesselteich. Dort konnten wir starke Gegner wie TG Hörste und die Spvg Steinhagen hinter uns lassen. Siegerehrung Hesselteich Nun stehen die Sommerferien vor der Tür und Erholung steht auf der Tagesordnung, bevor es dann wieder losgeht. Die Entwicklung der Jungs in den wenigen Wochen ist durchweg positiv und wir blicken auf eine vielversprechende Saison in überg