Direkt zum Hauptbereich

gem. E-Jugend: Das erste Mal um Punkte

Nachdem die Spielerinnen und Spieler der Jahrgänge 2005 und 2006 aus der letztjährigen E-Jugend-Sonderstaffel in der neuen Saison für die E-Jugend Kreisklasse gemeldet wurden, ging es am vergangenen Sonntag bei der TG Herford das erste Mal um das Ergebnis und um Punkte.
Neben der „Ungewissheit“, wie gut eingespielt die jeweilige gegnerische Mannschaft schon ist, gilt es ab dieser Spielzeit, die Regelungen der einheitlichen Wettkampfstruktur im Kinderhandball umzusetzen. Hierzu gehören insbesondere das offensive Abwehrsystem (offene Manndeckung) und die Regelung, dass nur einmal geprellt werden darf und der Ball dann abgespielt werden muss.
Da die Mannschaft diese Regelungen erst seit dem Ende der Sommerferien im Training fokussiert und bisher auch nur in einem Turnier umsetzen konnte, kam es am Sonntag zu Beginn des Spiels insbesondere bei der Umsetzung der offenen Manndeckung „erwartungsgemäß“ noch zu Schwierigkeiten. Aufgrund inkonsequenter offener Deckung standen die Spieler der TG Herford ein ums andere Mal frei vor dem Tor und kamen unbedrängt zum Abschluss. So dauert es auch bis kurz vor der Pause, bis Fynn-Neelis Brueggemann den vielumjubelten 1 Treffer der Saison zum Halbzeitstand von 1:10 besorgte.
Nach der Pause konnten wir das Spiel wesentlich offener gestalten. Die Herforder kamen in Halbzeit 2 auch Dank einer starken Leistung von Mert Demirdas im Tor nur noch zu 6 weiteren Treffern und wir selbst erzielten durch Jonas Marx (3 Tore) und Nele Kleimann (1 Tor) vier Treffer, so dass die 2. Halbzeit nahezu ausgeglichen war und das Spiel mit 5:16 Toren endete.
Es war insbesondere im Verlauf der 2. Halbzeit gut zu erkennen, dass das Verständnis für die offensive Deckung stieg und diese auch immer besser umgesetzt werden konnte. Hierauf gilt es, in den kommenden Wochen aufzubauen, dann werden bestimmt auch offenere Spielverläufe möglich sein.

Beliebte Posts aus diesem Blog

Nikolausturnier 2022 der JSG

 "Jetzt merkt man erst, wie groß die JSG eigentlich ist..." Dieser Satz fiel am Freitag Abend nicht nur einmal. Das traditionelle Nikolausturnier der JSG brachte alle Jugendmannschaften der Spielgemeinschaft zusammen. Der wilde Mix über die vielen Altersklassen hinweg machte allen Beteiligten jede Menge Spaß und machte die Eltern und Trainer glücklich. Vielen Dank an die zahlreichen Kuchenspenden und die Hilfe bei der Durchführung des Events! Wir wünschen allen Mannschaften eine frohe Weihnachtszeit und einen guten Rutsch ins neue Jahr. Liebe Grüße, Kevin & Ludwig

weibliche B: Schwerer Start in neuen Trikots

Pünktlich zum ersten Saisonspiel in der Kreisliga Staffel 2 haben wir unsere neuen Trikots bekommen. Das Rewe-Center Quermann unterstützt uns in dieser Saison sehr großzügig, nicht nur mit einem neuen Trikotsatz und Taschen, zusätzlich bekommen wir auch noch in den nächsten Tagen neue Trainingsanzüge. Für diese großartige Unterstützung wollten wir uns natürlich gleich mit einem Sieg im ersten Saisonspiel bedanken. Es ging am Sonntag nach Oerlinghausen, die mit einer Auswechselspielerin personell sehr dünn besetzt waren. Also nahmen wir uns vor, von Anfang an mit viel Tempo und vollem Einsatz zu spielen, um am Ende einen Vorteil aus der Breite unseres Kaders zu ziehen. Die Partie startete sehr ausgeglichen und eine Menge technischer Fehler auf unserer Seite sorgte dafür, dass wir uns in der ersten Halbzeit lediglich mit zwei Treffern absetzen konnten. Wenigstens klappte das Tempospiel schon mal in Ansätzen und so stand es zur Halbzeit 6:8 für uns. Den Start in die zweite Hälfte haben

Aufsteiger, Aufsteiger, hey, hey!

 In diesem Jahr haben aus unserer JSG die wC, die mC, beide wB und die mB an der Aufstiegsrunde teilgenommen. Alle Teams konnten sich dabei für eine höhere Spielklasse qualifizieren! Somit spielen im nächsten Jahr die mC, beide (!) wB und die mB in der Bezirksliga OWL. Ein ganz besonderer Erfolg gelang der wC, die sich sogar für die Oberliga und somit für die höchstmögliche Spielklasse qualifizieren konnte. Herzlichen Glückwunsch!