Direkt zum Hauptbereich

gem. E-Jugend Kreisliga: In 10 schlechten Minuten das Spiel aus der Hand gegeben

JSG Lenzinghausen-Spenge - JSG Bielefeld 07 23:19 (9:12)
Bei dem ersten Auswärtsspiel der Saison reichten leider 10 schlechte Minuten nach der Halbzeit, um sich für eine ansonsten gute Leistung nicht mit Punkten zu belohnen. Trotzdem haben wir super gekämpft und können dieses Spiel als handballerischen Erfolg für uns werten.

Das Spiel zu dem wir mit nur einem Auswechselspieler angereist waren gestaltete sich zunächst sehr ausgeglichen mit leichten Vorteilen für den Gastgeber. Beide Mannschaften erspielten sich immer wieder Torchancen, indem sie sich durch Laufbewegungen von ihrem Gegenspieler lösten und verwandelten diese zunächst auch sicher. Hierbei glänzte vor allem John. Eine besonders schöne Aktion gelang uns dann durch Fynn, der von Rechtsaußen in den Kreis sprang, aber anstatt aufs Tor zu werfen seinen freistehenden Mitspieler auf Halblinks (fast) ohne hinzuschauen anspielte. Hierbei bewies er eine super Spielübersicht und ein gutes Ballgefühl.

Als dann Martin nach ungefähr 10 gespielten Minuten besser ins Spiel kam und bis zur Halbzeit etliche Bälle parierte, konnten wir uns kontinuierlich unsere Halbzeitführung erkämpfen. Zugegebnermaßen hatten wir allerdings auch ein wenig Glück, dass ein sehr akzelerierter Spieler der Heimmannschaft einige Bälle am Tor vorbei warf.

Nachdem wir die Halbzeitpause zum verschnaufen genutzt und besprochen hatten, dass wir in der Deckung zwischen unserem Tor und unserem Gegenspieler stehen müssen, um oben erwähntes Freilaufen zu verhindern, ging es in die zweite Halbzeit. Wir hatten uns natürlich vorgenommen unsere Führung nicht mehr abzugeben. Leider wirkten wir in dieser Phase wie im Halbschlaf. In der Deckung standen wir zu weit von unserem Gegenspieler entfernt oder liefen entgegen unserem Plan hinter diesem her. So kam die JSG Lenzinghausen-Spenge zu vielen zu einfachen Toren. Außerdem schenkte uns oben erwähnter akzelerierter Spieler aus 10-11m Bälle einschenkte. Hinzu kam noch, dass wir selber im Angriff kurz vor unserem Tor die Bälle verloren, was natürlich prompt bestraft wurde. Aber selbst wenn wir zu einer Torchance kamen wurden wir häufig recht hart und penaltywürdig gefoult, bekamen aber leider nur einen Freiwurf, aus denen wir keine Torchance kreiieren konnten. Ein besonders schönes Tor gelang uns aber auch hier: Joschi sprang von 6m ab, wartete lange und guckte den Torhüter aus, um diesen frech zu tunneln. Sehr cool!

Beim stand von 19:15 nahmen wir eine Auszeit in der wir den Schlafsand aus unseren Augen wischten. Danach spielten wir wieder vernünftig mit und gestalteten das Spiel ausgeglichen. Wir kämpften uns zwischenzeitlich sogar wieder auf 2 Tore ran, konnten unsere Aufholjagd aber leider nicht bis zum Schluss durchhalten, sodass es zum Ende 23:19 hieß. Besonder schön ist, dass wir bis zum Schluss nicht aufgegeben haben und selbst als das Spiel schlussendlich wohl verloren war, weiterkämpften. Dieser Kampfgeist ist bemerkenswert und wir können sehr stolz darauf sein.

Es spielten: Martin, Fynn, Joschi, Jonas, John, Carlotta, Jana, Julia

Beliebte Posts aus diesem Blog

Nikolausturnier 2022 der JSG

 "Jetzt merkt man erst, wie groß die JSG eigentlich ist..." Dieser Satz fiel am Freitag Abend nicht nur einmal. Das traditionelle Nikolausturnier der JSG brachte alle Jugendmannschaften der Spielgemeinschaft zusammen. Der wilde Mix über die vielen Altersklassen hinweg machte allen Beteiligten jede Menge Spaß und machte die Eltern und Trainer glücklich. Vielen Dank an die zahlreichen Kuchenspenden und die Hilfe bei der Durchführung des Events! Wir wünschen allen Mannschaften eine frohe Weihnachtszeit und einen guten Rutsch ins neue Jahr. Liebe Grüße, Kevin & Ludwig

weibliche B: Schwerer Start in neuen Trikots

Pünktlich zum ersten Saisonspiel in der Kreisliga Staffel 2 haben wir unsere neuen Trikots bekommen. Das Rewe-Center Quermann unterstützt uns in dieser Saison sehr großzügig, nicht nur mit einem neuen Trikotsatz und Taschen, zusätzlich bekommen wir auch noch in den nächsten Tagen neue Trainingsanzüge. Für diese großartige Unterstützung wollten wir uns natürlich gleich mit einem Sieg im ersten Saisonspiel bedanken. Es ging am Sonntag nach Oerlinghausen, die mit einer Auswechselspielerin personell sehr dünn besetzt waren. Also nahmen wir uns vor, von Anfang an mit viel Tempo und vollem Einsatz zu spielen, um am Ende einen Vorteil aus der Breite unseres Kaders zu ziehen. Die Partie startete sehr ausgeglichen und eine Menge technischer Fehler auf unserer Seite sorgte dafür, dass wir uns in der ersten Halbzeit lediglich mit zwei Treffern absetzen konnten. Wenigstens klappte das Tempospiel schon mal in Ansätzen und so stand es zur Halbzeit 6:8 für uns. Den Start in die zweite Hälfte haben

Aufsteiger, Aufsteiger, hey, hey!

 In diesem Jahr haben aus unserer JSG die wC, die mC, beide wB und die mB an der Aufstiegsrunde teilgenommen. Alle Teams konnten sich dabei für eine höhere Spielklasse qualifizieren! Somit spielen im nächsten Jahr die mC, beide (!) wB und die mB in der Bezirksliga OWL. Ein ganz besonderer Erfolg gelang der wC, die sich sogar für die Oberliga und somit für die höchstmögliche Spielklasse qualifizieren konnte. Herzlichen Glückwunsch!