Direkt zum Hauptbereich

Im zweiten Pokalturnier kämpfte David gegen Goliath - und wir gewannen!

"Die sind alle sooooo groß" dachten wir im ersten Augenblick, als wir unsere Gegnerinnen am Sonntag in unserem zweiten Pokalturnier sahen. Denn körperlich waren uns die Mädels vom TSVE deutlich überlegen. Es sah im ersten Moment auch komisch aus, wie wir gegen die körperliche Überlegenheit anrannten.
Aber nach und nach löste sich der Knoten in unseren Beinen und aus schlottern wurde laufen, aus laufen wurde passen, aus passen wurde werfen und aus werfen wurden Tore. So drehten wir einen 2:4 Rückstand in eine 5:4 Führung. Zur Pause stand es 7:7 und unser Trainer sagte uns, dass wir einfach kämpfen und ohne Foul den Ball erkämpfen sollen. Nach der Pause entwickelte sich ein richtig gutes, hart umkämpftes Spiel, dass wir letztlich mit etwas Glück 13:10 gewannen.

Auch in der zweiten Begegnung gegen die Mädels vom Gastgeber TuS 97 Jöllenbeck 1 starteten wir mit etwas Schiss in der Buchse. So lagen wir zur Pause mit 3:5 hinten. Unser Trainer sagte in der Halbzeit, dass er „voll Bock hätte, auch dieses Spiel zu gewinnen. Ihr auch?“ Daher gaben wir Gas und drehten das Spiel zum Ende hin. Wir kämpften mit viel Schweiß und Tränen, gaben keinen Ball verloren und nutzten vorne unsere Chancen. Über ein 6:6 und einem erneuten Rückstand von 6:7 gewannen wir am Ende auch hier etwas glücklich mit 9:7. Und dann waren wir happy!

Aber trotz dieses Erfolgs sind wir uns bewusst, dass wir uns in der kommenden Saison bzw. im letzten Pokalturnier am 01.07. in Herford noch auf Einiges gefasst machen müssen. Dennoch können wir stolz auf uns sein, dass wir unsere ersten Siege als D-Jugendliche eingefahren haben.

Es spielten: Nele (Tor); Leo, Giulia, Julia, Jana, Jula, Lotti, Anna, Paula und Lina.

Beliebte Posts aus diesem Blog

weibliche B: Schwerer Start in neuen Trikots

Pünktlich zum ersten Saisonspiel in der Kreisliga Staffel 2 haben wir unsere neuen Trikots bekommen. Das Rewe-Center Quermann unterstützt uns in dieser Saison sehr großzügig, nicht nur mit einem neuen Trikotsatz und Taschen, zusätzlich bekommen wir auch noch in den nächsten Tagen neue Trainingsanzüge. Für diese großartige Unterstützung wollten wir uns natürlich gleich mit einem Sieg im ersten Saisonspiel bedanken. Es ging am Sonntag nach Oerlinghausen, die mit einer Auswechselspielerin personell sehr dünn besetzt waren. Also nahmen wir uns vor, von Anfang an mit viel Tempo und vollem Einsatz zu spielen, um am Ende einen Vorteil aus der Breite unseres Kaders zu ziehen. Die Partie startete sehr ausgeglichen und eine Menge technischer Fehler auf unserer Seite sorgte dafür, dass wir uns in der ersten Halbzeit lediglich mit zwei Treffern absetzen konnten. Wenigstens klappte das Tempospiel schon mal in Ansätzen und so stand es zur Halbzeit 6:8 für uns. Den Start in die zweite Hälfte haben

Start der Aufstiegsrunden

Traditionell starten die Aufstiegsrunden für die Jugendmannschaften im Handballkreis Bielefeld-Herford nach den Osterferien zunächst auf Kreis- später dann auf Verbandsebene. So weiß noch vor den Sommerferien jede Mannschaft/jeder Verein, in welcher Klasse in der nach den Sommerferien startenden Saison gespielt wird. Nach zwei schwierigen Corona-Jahren auch an dieser Stelle, sind wir von der JSG Bielefeld 07 froh, dass zu diesem bewährten Modell der Qualifikationsrunden zurückgekehrt wurde. Noch mehr freuen wir uns, dass wir uns in diesem Jahr mit insgesamt fünf Mannschaften an der überkreislichen Qualifikation beteiligen können. Alle Spielklassen, Gegner und Termine findet ihr auf der Seite  Spielpläne

Beachhandball-Turnier in Schröttinghausen

Am 27./28.08.2022 findet das erste JSG Bielefeld 07 Beachhandballturnier im Freibad Schröttinghausen statt. Alle Mannschaften der JSG laden hierfür Mannschaften aus der Bielefelder Umgebung ein und spielen im Sand (mit den Beachhandballregeln) ein kleines Turnier. Im Oktober 2019 fand der Umbau der Beachanlage im Freibad statt und wurde bisher nur im Training genutzt. Wir freuen uns sehr auf dieses schöne Event und können jede tatkräftige Unterstützung gebrauchen.