Direkt zum Hauptbereich

mD-Jugend: JSGler spielen sich in der zweiten Halbzeit in einen Rausch

JSG Bielefeld 07 - HSG EGB Bielefeld 2 27:13 (12:10)
In unserem zweiten Heimspiel der Saison trafen wir auf die HSG EGB 2. Der Gegner war uns schon aus der Pokalrunde bekannt, in der wir mit 6:12 gegen sie verloren. Somit war unsere Zielsetzung besser und mutiger zu spielen als bei dieser Niederlage und die Trainingsinhalte umzusetzen. Der Sieg war zwar nicht das große Ziel, um so erfreulicher dass es doch geklappt hat.

Bereits von Beginn der ersten Halbzeit an spielten wir sehr gut. Wir waren sowohl in der Abwehr als auch im Angriff deutlich beweglicher als noch im Hinspiel. Dies machte sich vor allem im Angriff gegen die recht defensiv agierenden Gäste bemerkbar. Immer wieder konnten wir so durch gute 1v1 Aktionen Überzahlsituationen schaffen und spielten diese (was wir in den beiden letzten Wochen trainiert hatten) häufig im Zusammenspiel mit dem Kreisläufer aus. Auch schafften wir es so Räume für die Halben oder Außen zu schaffen und über diese abzuräumen. Drei Dinge verhinderten in der ersten Halbzeit, dass wir uns absetzen konnten: 1. Zwar waren wir in der Abwehr beweglicher als im vorherigen Spiel gegen EGB, aber noch nicht beweglich genug. Immer wieder versuchten wir den Gegner mit den Armen zu decken, anstatt die Laufwege durch Beinarbeit zu schließen. 2. Bekamen wir den starken Kreisläufer der Gegner nicht in den Griff. 3. Belohnten wir uns häufig nicht für eigentlich gute Aktionen.
So war es am Ende glücklich, dass wir in die Halbzeit mit einer Führung gingen.

Trotzdem waren wir schon in der Halbzeitpause durch eben diese Führung euphorisiert. Wir besprachen in der Halbzeit, dass wir noch beweglicher in der Abwehr sein müssen und uns gerade gegen den Kreisläufer unterstützen müssen. Auch wollten wir aus einer etwas breiteren Spielanlage noch mehr auf die Lücken gehen.

Angetrieben durch die Euphorie fackelten wir in der 2. Halbzeit ein echtes Feuerwerk ab, in der wir viel von den Vorgaben umsetzen konnten. Hauptursächlich für den hohen Sieg war aber vor allem die Abwehr. Durch eine nun wirklich schon gute Beinarbeit hatte jeder seinen Gegenspieler in den meisten Fällen im Griff. Bekam der Kreisläufer den Ball unterstützten sofort 1-2 Mitspieler. Aus dieser Sicherheit heraus, konnten wir immer mehr Bälle abfangen und durch ein gutes Umschaltverhalten in einfache Tore verwandeln. Ein besonderes Kunststück vollbrachten wir in dieser Phase aber im Positionsangriff: John bekam auf Halbrechts den Ball, machte ordentlich Zug zur Mitte und spielte den Ball weiter auf Julian. Dieser hatte dadurch bereits einen Positionsvorteil gegen seine Gegenspielerin und attackierte weiter die Lücke. Er spielte dann den Ball auf Jonas weiter, der wiederrum die Lücke attackierte und dann hinter dem Rücken den parallelstoßenden Quentin auf Linksaußen bediente. Leider wurde dieser dann in dem eigentlich freien Wurf noch behindert, so dass kein Tor fiel. Trotzdem war das unglaublich gut anzusehen. Aber nicht nur dieser Spielzug war super. Alle Spieler haben eine gute und mutige Leistung abgeliefert.

Ich als Trainer bin sehr stolz auf die Entwicklung der Kids in den letzten Monaten. Sie haben viele Trainingsinhalte umgesetzt, als Team agiert und Spaß gehabt. So kann es weiter gehen, ich freue mich aufs nächste Spiel.

Es spielten: Julius (Tor), Paul, Marten, Quentin, Jonas, Julian, John, Daniel, Martin

Beliebte Posts aus diesem Blog

weibliche B: Schwerer Start in neuen Trikots

Pünktlich zum ersten Saisonspiel in der Kreisliga Staffel 2 haben wir unsere neuen Trikots bekommen. Das Rewe-Center Quermann unterstützt uns in dieser Saison sehr großzügig, nicht nur mit einem neuen Trikotsatz und Taschen, zusätzlich bekommen wir auch noch in den nächsten Tagen neue Trainingsanzüge. Für diese großartige Unterstützung wollten wir uns natürlich gleich mit einem Sieg im ersten Saisonspiel bedanken. Es ging am Sonntag nach Oerlinghausen, die mit einer Auswechselspielerin personell sehr dünn besetzt waren. Also nahmen wir uns vor, von Anfang an mit viel Tempo und vollem Einsatz zu spielen, um am Ende einen Vorteil aus der Breite unseres Kaders zu ziehen. Die Partie startete sehr ausgeglichen und eine Menge technischer Fehler auf unserer Seite sorgte dafür, dass wir uns in der ersten Halbzeit lediglich mit zwei Treffern absetzen konnten. Wenigstens klappte das Tempospiel schon mal in Ansätzen und so stand es zur Halbzeit 6:8 für uns. Den Start in die zweite Hälfte haben

Start der Aufstiegsrunden

Traditionell starten die Aufstiegsrunden für die Jugendmannschaften im Handballkreis Bielefeld-Herford nach den Osterferien zunächst auf Kreis- später dann auf Verbandsebene. So weiß noch vor den Sommerferien jede Mannschaft/jeder Verein, in welcher Klasse in der nach den Sommerferien startenden Saison gespielt wird. Nach zwei schwierigen Corona-Jahren auch an dieser Stelle, sind wir von der JSG Bielefeld 07 froh, dass zu diesem bewährten Modell der Qualifikationsrunden zurückgekehrt wurde. Noch mehr freuen wir uns, dass wir uns in diesem Jahr mit insgesamt fünf Mannschaften an der überkreislichen Qualifikation beteiligen können. Alle Spielklassen, Gegner und Termine findet ihr auf der Seite  Spielpläne

Beachhandball-Turnier in Schröttinghausen

Am 27./28.08.2022 findet das erste JSG Bielefeld 07 Beachhandballturnier im Freibad Schröttinghausen statt. Alle Mannschaften der JSG laden hierfür Mannschaften aus der Bielefelder Umgebung ein und spielen im Sand (mit den Beachhandballregeln) ein kleines Turnier. Im Oktober 2019 fand der Umbau der Beachanlage im Freibad statt und wurde bisher nur im Training genutzt. Wir freuen uns sehr auf dieses schöne Event und können jede tatkräftige Unterstützung gebrauchen.