Direkt zum Hauptbereich

wD2: In der 3. Pokalrunde gelang uns leider keine weitere Überraschung...

Am vergangenen Samstag spielten wir in der dritten und letzten Runde des Sommerpokals 2017 in Herford gegen den heimischen VfL und gegen den TuS Brake.


Auch dieses Mal sahen wir wieder "riesige" Spielerinnen in den gegnerischen Mannschaften auf uns zukommen. Doch anders, als in der zweiten Pokalrunde im Mai sollte uns dieses Mal kein Überraschungssieg gelingen.

Im ersten Spiel gegen Herford waren wir insbesondere auf dem Weg "zurück" in die Abwehr oftmals zu langsam, sagten unsere Trainer. Wir fanden, die Herforder waren einfach zu schnell... 😉Mit den langen Beinen konnten wir einfach noch nicht mithalten...
Insgesamt waren die Herforderinnen aber dennoch nicht wirklich dominierend. Zur Halbzeit führten sie auch nur mit 6:3 Toren. Die zweite Halbzeit verlief fast identisch, wie die erste, wieder liefen wir dem Gegner einige Male "nur" hinterher... So endete die Partie mit 11:6 Toren für den VfL Herford.

Im zweiten Spiel gegen den TuS Brake wollten wir es besser machen. Unser Trainer sagte in der kurzen Pause noch, dass sich doch eigentlich gerade in der Abwehr nicht soooo viel verändert hat, im Vergleich zur E-Jugend. Wir müssten "nur" konsequent Manndeckung spielen. Aber das sagt sich so leicht... 

Wir kamen jedenfalls in der ersten Halbzeit nicht wirklich ins Spiel und lagen zur Pause schon mit 2:6 Toren hinten. Hätte Julia nicht so gut im Tor reagiert, hätte der Abstand noch deutlich höher sein können. Trotz der guten Leistung wechselten wir in der Halbzeit und stellten mit Nele unsere erfahrenste Keeperin ins Tor. Plötzlich gelang den Brakerinnen nicht mehr viel und wir kämpften uns Tor für Tor zum 7:7 heran. Aufgrund der starken Leistung in Halbzeit zwei hätten wir uns bestimmt einen Punkt verdient gehabt, aber es sollte an diesem Nachmittag leider nicht sein. Brake gelang kurz vor Schluss (!) doch noch der zweite Treffer in dieser Halbzeit zum 8:7 Endstand, welchen wir nicht mehr egalisieren konnten.

Wir haben in beiden Spielen viele Varianten in der Aufstellung probiert. So spielten mit Nele, Lotti, Malaika und Julia allein vier Spielerinnen im Tor und machten einen guten bis sehr guten Eindruck. Aber auch auf den Feldpositionen wechselten wir munter die Positionen durch und boten so unseren Trainern für die Zukunft viele Optionen. Gefreut haben sich unsere Trainer auch über die Tatsache, dass insgesamt sieben verschiedene Spielerinnen für die 13 Tore beider Spiele verantwortlich waren. 

Insgesamt sahen unsere Trainer die Auftritte in der Pokalrunde unter dem Motto: "Erst einmal ankommen, in der nächsten Altersgruppe", schließlich haben wir bis April alle noch in der E-Jugend gespielt. Sie, also unsere Trainer sagen, dass wir weiterhin mit soviel Engagement, vor allem aber Spaß trainieren sollen, dann werden die nächsten Erfolge bestimmt nicht lange auf sich warten lassen.

Am Samstag spielten: Julia, Jana, Jula, Lilly, Malaika, Paula Amelie, Nele, Anna, Leonie, Lotti

Beliebte Posts aus diesem Blog

Nikolausturnier 2022 der JSG

 "Jetzt merkt man erst, wie groß die JSG eigentlich ist..." Dieser Satz fiel am Freitag Abend nicht nur einmal. Das traditionelle Nikolausturnier der JSG brachte alle Jugendmannschaften der Spielgemeinschaft zusammen. Der wilde Mix über die vielen Altersklassen hinweg machte allen Beteiligten jede Menge Spaß und machte die Eltern und Trainer glücklich. Vielen Dank an die zahlreichen Kuchenspenden und die Hilfe bei der Durchführung des Events! Wir wünschen allen Mannschaften eine frohe Weihnachtszeit und einen guten Rutsch ins neue Jahr. Liebe Grüße, Kevin & Ludwig

weibliche B: Schwerer Start in neuen Trikots

Pünktlich zum ersten Saisonspiel in der Kreisliga Staffel 2 haben wir unsere neuen Trikots bekommen. Das Rewe-Center Quermann unterstützt uns in dieser Saison sehr großzügig, nicht nur mit einem neuen Trikotsatz und Taschen, zusätzlich bekommen wir auch noch in den nächsten Tagen neue Trainingsanzüge. Für diese großartige Unterstützung wollten wir uns natürlich gleich mit einem Sieg im ersten Saisonspiel bedanken. Es ging am Sonntag nach Oerlinghausen, die mit einer Auswechselspielerin personell sehr dünn besetzt waren. Also nahmen wir uns vor, von Anfang an mit viel Tempo und vollem Einsatz zu spielen, um am Ende einen Vorteil aus der Breite unseres Kaders zu ziehen. Die Partie startete sehr ausgeglichen und eine Menge technischer Fehler auf unserer Seite sorgte dafür, dass wir uns in der ersten Halbzeit lediglich mit zwei Treffern absetzen konnten. Wenigstens klappte das Tempospiel schon mal in Ansätzen und so stand es zur Halbzeit 6:8 für uns. Den Start in die zweite Hälfte haben

Aufsteiger, Aufsteiger, hey, hey!

 In diesem Jahr haben aus unserer JSG die wC, die mC, beide wB und die mB an der Aufstiegsrunde teilgenommen. Alle Teams konnten sich dabei für eine höhere Spielklasse qualifizieren! Somit spielen im nächsten Jahr die mC, beide (!) wB und die mB in der Bezirksliga OWL. Ein ganz besonderer Erfolg gelang der wC, die sich sogar für die Oberliga und somit für die höchstmögliche Spielklasse qualifizieren konnte. Herzlichen Glückwunsch!