Direkt zum Hauptbereich

Posts

Es werden Posts vom November, 2018 angezeigt.

weibl, D-Jugend: Kreisvergleichsspiele mit vier Mädels der JSG

Das Team der Kreisauswahl Foto: © Dirk Rabeneick Clarissa , Lotti , Nele und Paula . Diese vier Mädels der JSG waren am 24.11.2018 in Hahlen bei den Kreisvergleichsspielen des Jahrgangs 2006 dabei und haben so die Chance erhalten, sich für den zukünftigen Kader des Handballverband Westfalen zu präsentieren. Neben dem Handballkreis Bielefeld-Herford  (HK BI-HF) traten die Spielerinnen der Kreise Minden-Lübbecke, Gütersloh und Lippe an, um sich unter den fachlichen Blicken der Sichtungstrainer des Handballverbandes Westfalen zu präsentieren. Die Mannschaft des HK Bielefeld-Herford traf gleich in ihrem ersten Spiel auf den vermutlich schwersten Gegner, den HK Gütersloh. Bei den letzten Kreisvergleichen im März diesen Jahres unterlagen "unsere" Mädels dem HK Gütersloh im Endspiel relativ deutlich mit 8:15 Toren. Im Nachhinein war es vielleicht ein Vorteil, dass gleich die erste Partie gegen die Gütersloherinnen zu absolvieren war. In einem immer knappen Spiel gab

weibl. D-Jugend: Stadtmeisterschaften mit großer Beteiligung der JSG

Stolze Siegerinnen der Stadtmeisterschaften 2018/19 - die Marienschule mit u.a. Paula, Julia und Nele Länderspielpause.... war nicht. Dennoch standen für die D-Mädels am letzten Wochenende keine Punktspiele an. Für einige unserer Mädels aber kein Grund auszuruhen. Bereits letzte Woche Mittwoch fanden die Stadtmeisterschaften der Bielefelder Schulen statt. Bei den Mädels, Jahrgang 2006 und jünger, trafen im Max-Planck-Gymnasium die dortige Mannschaft und die Mädels des Gymnasiums Heepen und der Marienschule Bielefeld auf einander. Es begann mit der Partie Max-Plank gegen die Marienschule. Mit Fiona, Carlotta, Lilly, Lotti, Lena und Kim spielten beim Max-Planck gleich sechs (!) JSG-Mädels. Mit Greta war sogar noch eine weitere, ehemalige JSGlerin dabei. Für die Marienschule waren mit Paula, Julia und Nele immerhin drei weitere JSG-Mädels am Start. Die Partie war lange Zeit eng und umkämpft. Am Ende setzte sich aber das Team der Marienschule mit 17:11 relativ deutlich durch

Weibl. D1-Jugend: Gut präsentiert…

HSG EGB – JSG07       16:35 (5:18) …und ohne Mühe hoch gewonnen. So lässt sich die gestrige Partie in einem Satz zusammenfassen. In der „Eissporthalle zu Gadderbaum“ mussten sich die Mädels erst einmal ordentlich erwärmen um auf Touren zu kommen. Pünktlich zum Anpfiff hatten glücklicherweise alle die Betriebstemperatur erreicht. Starten wir sonst fast immer mit zwei, drei Fahrkarten im Angriff, konnten wir dieses Mal gleich den allerersten Angriff zur 0:1-Führung verwerten. Die Mädels der EGB konnten postwendend ausgleichen, dann aber zogen wir früh davon. Bereits nach fünf Minuten führten wir mit 1:6 Toren. Immer wieder trugen wir den Ball schnell (und meistens sicher) nach vorne. Das 1:8 war hierbei besonders schön anzusehen. Neles langer Abwurf kam „millimetergenau“ in den Lauf von Paula, die den Ball sicher verwandelte. Dem 4:15 durch wiederum Paula in der 15. Minute ging ein super Pass von Lina voraus. So konnten wir bis zur Pause bereits auf 5:18 davon ziehen.

weibl. D3-Jugend: Geht doch

Durch einige Ausfälle reisten wir nur mit neun spielfähigen Mädchen in Herford an, aber so wusste zumindest jeder, dass er voll konzentriert alles gegen die Herforderinnen geben musste. Obwohl wir gefühlt von Anfang an gut in der Deckung standen und uns auch vorne sichere Torchancen erspielten, konnten wir uns leider nicht absetzen. Irgendwie kam der Ball dann oft doch noch zu einer VfLerin und landete in unserem Tor und vorne wurde der ein oder andere hundertprozentige verworfen. Zur Halbzeit stand es daher nur 7:7. In der Pause atmeten wir dann alle einmal kräftig durch, einigten uns darauf das wir gerne die zwei Punkte auf unserer Habenseite verbuchen wollen und zogen mit sechs Toren davon. Zum Ende der Partie schlichen sich dann leider doch wieder ein paar zu einfache Fehler ein, aber mit einem Endstand von 16:13 hatten wir unser Soll für diesen Samstag trotzdem erfüllt.

wE-Jugend: das Lächeln sitzt und die Punkte auch!

5 Spiele sind vergangen und ein Koordinationswettkampf bewältigt. Das erste Saisonspiel gegen den Tus 97 Jöllenbeck zeigte uns, dass wir uns mit der neu zusammen    gesetzten Mannschaft noch nicht richtig eingespielt hatten. Wir verloren 19:13.

weibl. D2-Jugend: 13 : 17 gegen Rödinghausen verloren….

Letzten Sonntag spielten wir zu Hause gegen Rödinghausen. Krankheitsbedingt sind wir mit zwei Spielerinnen weniger angetreten. In der ersten Halbzeit waren wir etwas überrascht, dass das Spiel so gut lief. Immer wieder erzielten wir einen Ausgleich und somit stand es zur Halbzeit nur 4 : 5 für Rödinghausen. Fairerweise müssen wir hier aber auch erwähnen, dass unser Gegner des Öfteren beim Werfen wirklich Pech hatte (oder wir   Glück) ….. In der Halbzeit motivierten wir uns gegenseitig und erhofften uns eine weitere, ausgeglichene Spielzeit. Doch beim Stand von 9 : 9 entwickelte sich alles anders. Mit 4 Toren in Folge zog Rödinghausen auf und davon und wir hatten alle Mühe, diese Differenz aufzuholen. Mit dem Schlusspfiff zeigte uns die Hallenuhr leider ein 13 : 17 an. An dieser Stelle möchten wir aber auch nochmal erwähnen, dass sich unsere tolle Mannschaft erst seit Mai kennt und zusammen Handball spielt. Wir möchten euch für eure bisherigen Leistungen lo

Weibl. D1-Jugend: Das Topspiel…

JSG 07 - SG Bünde-Dünne   21:9 (10:3) …gegen die SG Bünde-Dünne war letztlich eine klare Angelegenheit. Nachdem wir am letzten Wochenende in der Abwehr das eine oder andere Mal unter Druck geraten sind und nicht konsequent genug an unseren Gegenspielerinnen dran waren, haben wir im Training viel Wert auf Abwehr-Schulung gelegt.

weibl. D3-Jugend: Juchu, gewonnen!

Im ersten Spiel nach der Herbstpause, begrüßten alle 13 Mädchen der wD3 die Mädchen der JSG LöMO 2 in Babenhausen. Wie das bei Pausen aber immer so ist, muss man danach erstmal wieder in den Quark kommen. Also hatten wir unter der Woche schon ein Trainingsspiel absolviert um uns wieder an das Spiel mit dem Ball in der Hand zu gewöhnen.

Weibl. D1-Jugend: Erstmals richtig gefordert…

CVJM Rödinghausen - JSG 07     17:27 (9:16) …wurden die Mädels am vergangenen Samstag beim CVJM Rödinghausen. Nach vier bisher eher „leichten“ Spielen hatten wir in Rödinghausen mit der dortigen D-Jugend eine Mannschaft eines anderen Kalibers vor der Brust. Die beiden Auswahlspielerinnen des CVJM waren uns natürlich aufgrund ihrer Gefährlichkeit bekannt. Daher versuchten wir von Anfang, besonders diese beiden an ihrem Kombinationsspiel und sicheren Abschluss zu hindern. Dies gelang uns aber über die gesamten 40 Minuten nicht wirklich konsequent genug. So konnten sie sich immer wieder durchsetzen und abschließen, bzw. die gut aufgelegte Kreisläuferin bedienen.