Direkt zum Hauptbereich

Posts

Es werden Posts vom Januar, 2020 angezeigt.

mC-Jugend: Sieg im Nachholspiel!

Nach unserem guten Auftritt gegen Spexard folgte nun das Nachholspiel gegen TSVE Bielefeld. Personell zwar nicht so gut aufgestellt wie wir, konnten Sie dennoch körperlich einiges aufbieten. Uns war klar, wie wir den Gegner schlagen würden und hatten klare Absprachen. Diese griffen in den Anfangsminuten noch nicht wie gehofft, weshalb wir zunächst nur über 5:3 und 9:8 knapp die Führung behaupten konnten. Durch einige Wechsel konnten wir mehr Struktur ins Angriffsspiel bringen und daraus resultierten viele gut herausgespielte Chancen, die wir sicher im Tor unter bringen konnten. Angetrieben durch den immer besser werden Angriff steigerten wir uns auch in der Abwehr und zwangen den Gegner zu Wurfchancen, die Emil im Tor ein ums andere Mal abwehren konnte. Zur Halbzeit lagen wir mit 22:14 vorne. Trotz vieler Wechsel riss in der zweiten Halbzeit nie unser Spielfluss ab, wodurch wir unsere Führung stets ausbauen und am Ende einen ungefährdeten 40:25 Sieg einfahren konnten. Alle Spieler k

mB-Jugend: 4 Punkte innerhalb von 48 Stunden

Die männliche B-Jugend spielte am vergangenen Sonntag in Ummeln und am nächsten Tag in Versmold. Zwei anstrengende Spiele innerhalb kürzester Zeit, zumal man am Sonntag keine Wechselmöglichkeit und am Montag lediglich einen Ersatzspieler mit in Versmold hatte. Trotzdem gelang uns die maximale Ausbeute, also zwei Siege und somit vier Punkte aus zwei Spielen!

mC-Jugend: Spitzenleistung wird nicht belohnt!

SV Spexard, seines Zeichens verlustpunktfreier Tabellenfrüher, war dieses Wochenende unser Gast. Ohne großen Druck und Vorgaben wollten wir dieses Spiel angehen und vor gut gefüllter Halle ein gutes Spiel abliefern. Über 3:6 , 12:13 und schließlich 12:15 blieben wir stets in Reichweite lieferten eine tolle erste Halbzeit ab. Am Ende gingen uns leider die Kräfte aus, wodurch wir mit 26:34 verloren. Aber jeder einzelne zeigte eine tolle Vorstellung wodurch wir gefühlt als Gewinner das Feld am Ende verließen! 

mD-Jugend: Krimi und deutliche Niederlage

JSG Bielefeld 07 - TSG Altenhagen-Heepen 18:18 (10:7) Das Spitzenspiel gegen die TSG Altenhagen-Heepen stand für uns unter keinen guten Vorzeichen. Uns fehlten wichtige Spieler und auch insgesamt konnten wir nur 9 Spieler aufbieten. Nichtsdestotrotz hatten wir uns vorgenommen uns für die Hinspiel-Niederlage zu revanchieren. Und dies zeigten wir von Beginn an: Bissig in der Abwehr, sicher im Angriff und mit einem bärenstarkem Georgie im Tor eilten wir auf 8:1 davon. Damit hätte wohl niemand gerechnet. Doch durch die Auszeit der Gäste kam ein Bruch ins Spiel. Wir verloren unseren Zug zum Tor und dadurch oft unnötig den Ball, was zusätzlich durch einen Gegenstoß bestraft wurde. In der Abwehr stellte uns der nun eingewechselte Kreisläufer vor sehr große Probleme. Die Gäste zeigten eine gute Moral und kämpften sich zur Halbzeit auf 10:7 ran. In der zweiten Halbzeit kamen die Gäste dann schnell zum Ausgleich. Nach der darauf folgenden JSG-Auszeit entwickelte sich ein Spiel auf Augenhöhe

mD-Jugend: Zwei gute Spiele

HSG EGB Bielefeld 2 - JSG Bielefeld 07 2 28:11 (14:4) Am Sonntag morgen trafen wir auf den Tabellenfünften aus Brackwede. Hierbei konnten wir den guten Eindruck aus den letzten beiden Spielen bestätigen. So schafften wir es im Angriff immer wieder die sehr offensive Abwehr der Gastgeber im Rückraum zu überspielen. Die letzten entscheidenden Pässe an den Kreis oder den parallel laufenden Mitspieler kamen zwar noch zu selten an, doch trotzdem schafften wir es häufig genug vor das gegnerische Tor. Gut und gerne hätten wir mit einer normalen Chancenverwertung 20 Tore oder mehr werfen können, wenn ja WENN wir nicht ein Problem gehabt hätten: Immer wieder scheiterten wir auch aus den besten Positionen an dem gegnerischen Torwart. Wir warfen den Torwart förmlich ab oder jedenfalls in die Ecke in der der Torwart bereits wartete. Neben dem Torabschluss hatten wir auch Probleme in der Rückwärtsbewegung. Immer wieder wurden wir vom gegnerischen Kreisläufer überlaufen, der nach einem langen Pa

weibl. C2: Wir sind ein Team!

Jede unserer Spielerinnen ist mit ihren individuellen Talenten ein ganz wichtiger Bestandteil unserer Mannschaft. Und wenn wir eines in dieser Saison gelernt haben ist es, dass wir von unseren Gegnerinnen kaum zu stoppen sind, wenn wir als TEAM zusammenspielen. Zu unserem Auswärtsspiel in Herford mussten wir leider auf 3 Spielerinnen, unter anderem unsere einzige, etatmäßige Torhüterin, verzichten. Glücklicherweise war Maja bereit, diese Position zu übernehmen und hat den Job zwischen den Pfosten mehr als gut gemacht. Natürlich auch, weil unsere Defensive richtig ackerte und immer zu zweit an der ballführenden Spielerin war. Wenn doch mal eine Herforderin zum Wurf kam, zeigte Maja tolle Paraden. Unter anderem konnte sie zwei platziert geworfene 7 Meter geschickt parieren. Als es zwischenzeitlich noch einmal etwas knapper wurde, besann sich unser Angriff auf seine Qualitäten und wir konnten uns am Ende über ein deutliches 24:17 gegen den VfL freuen, der sich im Rückspiel deutlich

mC: Niederlage in Verl!

Am vergangenen Samstag reisten wir mit viel Selbstvertrauen nach Verl. Dort erwartete uns der ansässige TV zum zweiten Spiel des Jahres. Nach unseren Siegen aus den vorherigen Spielen wollten wir auch hier wieder eine gute Leistungen abrufen. Leider leisteten wir uns einen kompletten Fehlstart und lagen schnell 1:4 zurück. Weder im Angriff noch in der Verteidigung bekamen wir Zugriff auf das Spiel, da unsere Absprachen nicht eingehalten wurden. Da Emil im Tor einmal einen Sahnetag erwischte kämpften wir zur Halbzeit auf 9:12 ran. In der Halbzeitpause wurde sich viel vorgenommen, um das Spiel ähnlich zu gestalten wie gegen Lippstadt, wo wir ebenfalls mit Rückstand in die Pause gegangen sind. Viele technische Fehler und erfolglose Einzelaktionen führten dazu, dass wir 13:20 hinten lagen und am Ende eine 20:27 Niederlage einstecken mussten. Der Sieg war durchaus im Bereich des Möglichen, allerdings standen wir uns diesmal selber im Weg. Nächste Woche geht es gegen den ungeschlagen Tab

mD: Zwei tolle Spiele

JSG Bielefeld 07 2 - TSG Altenhagen-Heepen 2 15:21 (8:10) Nachdem wir in der letzten Partie unsere ersten Punkte holten scheint der Knoten geplatzt. Wieder zeigten wir ein gutes Spiel. Vorne kamen wir oft über gelungene Zweikampfaktionen zu einer Überzahlsituation. Dies schafften wir zwar noch nicht immer auszuspielen, weil unsere Laufwege noch nicht immer zusammenpassen, doch erzielten wir so viele Tore. In der Abwehr hingegen hatten wir unsere Schwierigkeiten. Insbesondere die starken Spieler auf der Mitte und auf Halbrechts kamen immer wieder zum Durchbruch, scheiterten aber oft an unserem super Hüter Jannis. So schafften wir es die Partie bis zum 14:14 komplett offen zu gestalten. Erst in den Schlussminuten riss dann der Faden und wir mussten in eine verdiente, aber zu hoch ausgefallene Niederlage einwilligen. Trotzdem können wir mit diesem Spiel super zufrieden sein. Wir haben tolle Fortschritte gemacht. JSG Bielefeld 07 - TuS 97 Bielefeld/Jöllenbeck 25:17 (11:5) Einen deut

mD2: Erster Saisonsieg

TuS 97 Bielefeld-Jöllenbeck 2 - JSG Bielefeld 07 2 15:18 (7:12) Nach einigen Spielen in denen wir unser Können eher zurückhielten konnten wir vor Weihnachten im Derby gegen Jöllenbeck unsere ersten Punkte holen. Gegen Jöllenbeck zeigten wir uns im Angriff deutlich beweglicher und ballsicherer. So konnten wir uns in einen wirklich schönen Spiel angeführt von dem überragend aufspielenden Malte schnell auf 5:10 absetzen. Ab der 30. Minute verließen uns jedoch etwas die Kräfte. So konnte Jöllenbeck beim 15:15 nocheinmal ausgleichen. In einem tollen Endspurt sackten wir dann aber die beiden Punkte ein.

mB: Erfolgreicher Rückrundenstart

JSG Bielefeld 07 - JSG H2-Handball Hille Hartum 2 28:21(15:11) Nachdem die Gäste aus Hesselteich/Loxten das letzte Spiel verschoben haben, begann für uns die Rückrunde also im Spiel gegen die Zweitvertretung aus Hille/Hartum. Das Hinspiel konnten wir souverän mit 23:14 gewinnen und zudem hatten wir dank der Unterstützung von John, Julian, Marin und Martin aus der C-Jugend auch genug Wechselspieler, sodass die Devise für das erste Heimspiel im Kalenderjahr 2020 Vollgas lautetete! Das Spiel begann auch zunächst aus unserer Sicht sehr gut uns so konnten wir uns schnell eine verdiente 5-Tore-Führung beim Spielstand von 7:2 herausarbeiten. Nachdem das Spiel aber wegen technischer Schwierigkeiten unterbrochen werden musste, lief bei uns plötlich fast garnichts mehr. Zwar konnten wir vorne trotz des zunehmend langsameren Angriffsspiels immer wieder Tore erzielen, aber die Abwehr war vorallem bei 2 Kreisläufern oder in 1 gegen 1 Situationen gegen den gegnerischen Halblinken

männl. C-Jugend: Jahresauftakt erfolgreich!

Nach der Winterpause stand unser erstes Heimspiel im neuen Jahr an. Der Tabellendritte aus Lippstadt ist angereist und war die erste Hürde des schweren Auftaktprogramms im Januar. Dort erwartet uns mit Lippstadt, Verl und Spexard die komplette Tabellenspitze. Nun zum Spiel gegen Lippstadt.  Wir kamen sehr gut in das Spiel und führten bis zur 22min permanent mit ein oder zwei Toren. Die Abwehr stand stark und so konnten wir den Gegner zu einfachen Fehlern zwingen. Einziges Manko in der ersten Hälfte war unsere Ausbaufähige Chancenverwertung, wir hätten uns dort mehr absetzen müssen. Dies wurde kurz vor dem Halbzeitpfiff auch vom Tabellendritten bestraft, da unsere bisher gut stehende Abwehr an Konzentration verlor und Lippstadt zu einfachen Toren einlud. Aus einem 9:8 wurde ein 9:11. Einzig unser Torwart Emil hielt uns noch im Spiel, sodass der Rückstand bei zwei Toren blieb. In der Halbzeit war uns klar, wir müssen an die Anfangsphase anknüpfen, um den Gegner weiter zu ärgern un

weibl. C2: Ein Start nach Maß!

Was gibt es schöneres, als das neue Handballjahr 2020 mit einem Auswärtssieg zu beginnen? 25:22 war der Endstand unseres Kräftemessens mit den Mädchen der SG Bünde-Dünne. Hatten wir das Hinspiel noch deutlich mit 42:21 gewonnen, waren wir dennoch durch den Sieg der SG gegen unsere C1 Mädels im Dezember gewarnt, dass das Rückspiel deutlich schwerer werden würde. Und so kam es auch. Die Gegnerinnen waren uns körperlich wieder einmal überlegen, aber das kennen wir ja mittlerweile. So ließen wir uns auch von einem Rückstand in den ersten Minuten nicht entmutigen und spielten uns zeitweise einen 7 Tore Vorsprung heraus. Zum Ende der ersten Halbzeit hieß es dann 14:11 für uns. Nach der Pause wurde das Spiel deutlich kampfbetonter. Es gelang den Mädchen von Bünde-Dünne bis auf 20:21 an uns heran zu kommen. Aber durch eine super Mannschaftsleistung, tolle Paraden unseren Torhüterin und der richtigen Einstellung haben wir dagegen gehalten und am Ende verdient gewonnen. So kann es ger